Homepage New Products Hot Price Newsletter Links Quickorder Basket 0 €
LP CD DVD  
     
   DEUTSCH        ENGLISH 

MORE OF MAGENTA:

MAGENTA: Live At Real World 2CD+DVD Ltd. Edt.
Format: CD | BestellNr.: 11402
Preis: € 19,99
MAGENTA: Chameleon
Zehn Jahre nach dem Debüt beweisen sich MAGENTA als feste und eigenständige Größe im (Neo)-Progressive-Rock. Wobei die Betonung tatsächlich auf „Rock“ liegt. „Chameleon“ kann es lyrisch, aber auch (moderat) heftig; selbst das Flirten mit beschwingter Pop-Seligkeit gelingt („Red“). Punktuell wird sogar vor Vocoder-Einsatz nicht Halt gemacht (im vorzüglichen „Guernica“), und das, obwohl Christina Booth‘ Stimme pur genossen über Zweifel erhaben ist. RENAISSANCE haben mit der “The Mystic And The Muse“-EP zaghaft zu alter Größe aufgeschlossen. Doch MAGENTA sind die innovativeren Nachlassverwalter. (Jochen König/musikreviews.de - 11/15 Punkten)
Format: CD | BestellNr.: 12904
Preis: € 15,99
MAGENTA: Revolutions Do-CD
Format: CD | BestellNr.: 2689
Preis: € 18,99
MAGENTA: Live At The Point 2 CD
VÖ: 26.09.08 Magenta are delighted to announce the release of their new Double Live CD Live at the Point" .It is available to pre order now, with a general release date of 10th October . The album features over 100 minutes of live music recorded at their amazing performance at the Point in Cardiff in November 2007. All but two of the tracks performed have never been on a Magenta live album before. The album includes an extended selection from Home, the rarely performed Sloth and the recent show-stopping arrangement of The Warning from Revolutions, making this an essential purchase for all Magenta fans.
Format: CD | BestellNr.: 8453
Preis: € 17,99
MAGENTA: Seven Special Edition CD+DVD-A
VÖ: 14.8.2009 ( Limited Edition of 2000 copies) CD+DVD-A
Format: CD | BestellNr.: 9755
Preis: € 16,99
MAGENTA: Home 2CD
VÖ: 30.4.2010 Ursprünglich erschien das Album "Home" mit einer BonusCD und in anderer Songreihenfolge. Da das Thema dadurch nicht chronologisch korrekt erzählt wurde, entschloß sich die Band das Album jetzt neu als 2CD zu veröffentlichen und dabei die thematisch passende Songreihenfolge zu wählen. Diese 2CD hat eine Spielzeit von über 100 Minuten!
Format: CD | BestellNr.: 10765
Preis: € 17,99
MAGENTA: Metamorphosis Special Edition CD+DVD
Deluxe-Edition des Magenta Klassikers 'Metamorphosis' - Die CD beinhaltet das original Album plus 5 Bonustracks, darunter Neuaufnahmen der Originalsongs. Die DVD entält das Originalalbum in 5.1 Surround-Sound, plus über 2 Stunden 'making of' Features und Interviews. Desweiteren 3 Promovideos, u.a. das brandneue 'The War Bride’s Prayer'.
Format: CD | BestellNr.: 15995
Preis: € 17,99
MAGENTA: We Are Legend LP
ab sofort lieferbar
Single 180g vinyl album with a pic/lyric insert, lined inner sleeve.
Format: LP | BestellNr.: 23837
Preis: € 24,99
MAGENTA: The Complete Singles 2CD
So oder so werden Freunde von MAGENTA - und besonders der Sängerin - wieder viel Freude an dieser Zusammenstellung haben, die im Grunde keine Zusammenstellung, sondern eine Aufarbeitung älterer Songs und einiger Coverversionen ist!
(T. Koß/musikreviews.de)
Format: CD | BestellNr.: 19977
Preis: € 15,99
MAGENTA: We Are Legend CD/DVD
ab sofort lieferbar
Nach so viel Tiefgang und Retro-Klang, aber auch umwerfend modernen Ideen, komplexen Kompositionen und kristallklarem Sound bleibt im Grunde nur ein zusammenfassendes FAZIT übrig:
Da ist den walisischen Retro- und Neo-Proggern MAGENTA doch tatsächlich mit „We Are Legend“ das beste Album ihrer gesamten 18jährigen Ära gelungen. Ein „volljähriges“, kleines Meisterwerk.
Thoralf Koß/Musikreviews.de - 13/15 Punkten
Format: CD | BestellNr.: 23784
Preis: € 17,99
MAGENTA: The Twenty Seven Club 2LP
VÖ: 07.09.2013
Format: LP | BestellNr.: 24229
Preis: € 29,99
MAGENTA: Chaos From The Stage DVD+CD
ab sofort lieferbar
Mit dieser Live-DVD bzw. der CD wird genau das geboten, was Freunde gradlinigen Neoprogs achten und lieben. Die im November 2015 in Leamington Spa live aufgenommenen Titel bieten einen Querschnitt der Studioalben „The Twenty Seven Club“, „Metamorphosis“ und „Chameleon“, dazu einige Klassiker von „Seven“ sowie „Home“. Weil Magenta in unseren Landen eher seltene Gäste sind, bleibt dem Fan nur der Griff zur DVD- oder Blu-ray-Konserve.
Format: DVD | BestellNr.: 22980
Preis: € 17,99

MAGENTA: THE TWENTY SEVEN CLUB CD+DVD 


VÖ: 05.09.2013
Eine kleine Geschichtsstunde über den "berühmten" Club 27.
Mein Progressive Rock Highlight 2013 kommt aus Wales. Die Band um Sängerin Christina Booth legt mit "The Twenty Seven Club" zudem ein interessantes "Konzept"-Album vor. Die Songs befassen sich in irgendeiner Form mit jenem "Club", der sämtliche Musiker zusammenfasst, die im jungen Alter von 27 gestorben sind, wie JIMI HENDRIX, JANIS JOPLIN und Co. Im Progressive Rock Genre gehen MAGENTA leider immer irgendwie unter. Ihr kleiner Kreis loyaler Fans weiß aber, was sie an Christina und ihren Jungs so schätzen. Auch wenn sie über die Jahre ihren Stil ein wenig angepasst haben, bleibt das Grundgerüst gleich. Außerdem hat MAGENTA etwas, das vielen anderen Progressive Rock Bands fehlt: eine Sängerin. Dieser kleine Unterschied macht sich auf sämtlichen Songs und Alben bemerkbar. Sie klingen spürbar sanfter, angenehmer und weniger direkt. Auf dem Opener 'The Lizard King', der instrumental in der ersten Minute fast nach PORCUPINE TREE klingt, haucht Christina fast orientalische Klänge und das Keyboard liefert sich mit der Gitarre ein tolles Duett. Dazu wechselt die Stimmung von bedrohlich zu melancholisch. Wenn Christina sich der ersten Strophe annimmt, nehmen die Instrumente eine untergeordnete Rolle ein, alles wirkt gedimmt und ihre Stimme passt sich wunderbar dem Gefüge an. In dem 12-minütigen Werk darf die Gitarre immer wieder kleinere Soli spielen und auch gerne mal im Wechsel mit Christina die Hauptrolle übernehmen. Im letzten Drittel schmeißen die Musiker das vorherige Thema weg und gehen in einen ganz anderen Part über, der ermutigend wirkt und ein Stück frecher klingt. 'Ladyland Blues' (weniger Blues, als der Titel vielleicht suggeriert) beginnt schon wesentlich freundlicher als der Opener und dürfte der erste Anspieltipp sein. Der Refrain klingt fast nach einem Singer/Songwriter Ding und der Songtext ist schon irgendwie kitschig. Aber das ist nicht negativ gemeint, zwischen diesen Parts erarbeiten sich die Instrumente einige tolle Passagen, vertrackt und an den nötigen Stellen mit einer, im Vordergrund stehenden, Gitarre, die mit der Hammond Orgel im Wechsel, ein starkes Solo hinlegt. Darauf folgt ein toller Break, der mehrstimmig ist und dann von stampfenden Gitarren abgelöst wird. Dieser Teil bricht immer wieder auf und lässt das Keyboard durchscheinen. Ihr merkt schon, der Sound ist vielfältig und die eingesetzten Instrumente zahlreich. Und so verhält es sich mit dem gesamten Album. Der Sound ist recht ähnlich, die Refrains oftmals sehr einfach, aber immer, wenn man ein Muster erkannt hat, wird's aufgebrochen und etwas Neues entsteht. Nicht selten erinnern die Zwischenparts in ihrer improvisierten Art daher an PHISH. Vermutlich sind die Songs so geschrieben, wie sie gespielt wurden, aber das ändert nichts am Eindruck, dass vieles in einer Jamsession aufgenommen worden zu sein scheint. Dazu kommt Christinas gelegentlich melancholisch-trauriger Gesang, der einen in die Stimmung reinzieht und dann sanft anstößt, wenn der dunkle Himmel nach und nach verschwindet und man die Sonne am Horizont sehen kann. Noch einmal zu den Songtiteln. Der Lizard King bezieht sich, auf Jim Morrison. 'Ladyland Blues' ist eine Anspielung auf JIMI HENDRIX und sein "Electric Ladyland" Album, 'Pearl' ist ein gleichnamiges Album von JANIS JOPLIN. Den Rest darf sich jeder Hörer oder Fan selbst erarbeiten oder zusammenreimen. Also was ist das Fazit? "The Twenty Seven Club" hat mit dem Namen ein tolles Konzept gewählt. Musikalisch erwartet den Hörer eine Melange aus YES, GENESIS zu Zeiten der Gabriel Ära, PHISH und PORCUPINE TREE. Wem letztere zu melancholisch sind, sollte auf jeden Fall in MAGENTA reinhören ('Stoned' oder 'Ladyland Blues'!). Christinas Stimme ist ein echter Vorteil, viele Passagen auf dem Album sind einfach wunderschön. Wenn sie dich zu Beginn manchmal in ihre traurige Stimmung mitnimmt, lässt sie deine Hand jedoch nie los und bringt dich bis zum Happy End. Ja, das mag kitschig sein. Wir befinden uns aber immer noch weit vom Pop entfernt. Ich denke, der Vergleich mit früheren YES trifft es ganz gut. Die traumhaften Gitarrensoli ('Stoned'!!) könnten auch von PINK FLOYD stammen. Wie dem auch sei: alle Progressive und Classic Rock interessierten, die auch nur eine der erwähnten Bands mögen, sollten mindestens ein Ohr riskieren. Die Erstauflage (Special Edition) kommt übrigens im Kartonschuber und beinhaltet zusätzlich eine DVD, auf der das ganze Album in einem 5.1 Surround Mix, das Promo Video zu 'The Lizard King' und ein 107 minütiges (!!!) Making Of zu finden sind. Vor allem das Making Of sticht heraus und bietet Interviews und Studioaufnahmen.
Dennis Hogrefe/Powermetal.de – 9/10 Punkten

CD:
1.The Lizard King 2.Ladyland Blues 3.Pearl 4.Stoned 5.The Gift 6.The Devil At The Crossroads

DVD (NTSC/Region 0):
1.Complete 5.1 Surround Mix (Dolby and DTS 24/96) 2.The Making Of ‘The Twenty Seven Club’ (107 min documentary that includes interviews and studio footage) 3.The Lizard King : Promo video "

Format: CD | BestellNr.:16328 | Preis: € 17,99  



   Copyright © 2003-2005 by OxygenMedia, Just For Kicks Music.
    All rights reserved.


   Just For Kicks Music, Forsthof Julianka, 25524 Heiligenstedten, Germany
   Tel.: 0 48 21 / 4 03 00 - 0, Fax: 0 48 21 / 4 03 00 - 19
   Email: info@justforkicks.de

   Bitte beachte unsere AGB