INHALO

Sever

€16.99 * Prices incl. VAT plus shipping costs
  • 34974
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 24.06.2022
Bei unseren nordwestlichen Nachbarn muss doch irgendwas im Wasser sein – ob es an den Grachten... more

Bei unseren nordwestlichen Nachbarn muss doch irgendwas im Wasser sein – ob es an den Grachten liegt? Am Heineken ja wohl kaum?? (Beinahe) aus dem Nichts erscheint hier jedenfalls wieder einmal eine Band, die die progressive Szene aufmischen könnte, ja sollte. Lanciert als “Zwischen Riverside und (in geringerem Umfang) Opeth” lautet das vorläufige persönliche Fazit nach einigen Hördurchgängen eher auf Porcupine Tree meets Tool meets Jo Quail. Und damit würden ja u.a. einige aktuelle Superreize bedient.

Die Porcupine-Tree-Assoziation erscheint wohl primär wegen Fons Herders Gesang (A Liquid Landscape), Tool ist unausweichlich wegen der Rhythmusarbeit von Peter Cats (bass) und Pepijn Gros (drums), verbunden mit dem Riff-Sperrfeuer von Roy Willems (guitar). Und die wunderbare Jo Quail, wegen… siehe unten.
Und überhaupt – jetzt mal der Reihe nach. Das Juwel “Sever” (dtsch: zertrennen, auseinanderreißen) ist in einen Rahmen gefasst, der von Track 1, ‘Omiscient Being’, und Track 8, dem Titelstück, gebildet wird. In beiden Instrumentals führt Tim Gros an Klavier, Didgeridoo-artigen Drones und melodischer Gitarre sehr atmosphärisch ins Album hinein. Und wieder hinaus.

‘Subterfuge’ macht uns bereits mit den meisten der schon erwähnten Trademarks dieses vielversprechenden Quartetts vertraut – (meist) klarer Gesang, wuchtiges Power-Riffing statt Gniedel-Soli, unbarmherzig präzise Rhythmik. Weiter geht’s mit ‘Sisyphean’, das trotz mittlerem bis ruhigem Tempo härtetechnisch einen Gang höher schaltet und fast Post-Rock-artige Passagen aufweist, die aber immer wieder von strahlenden Vocals songdienlich wieder eingefangen werden.

Pretenders’ wirkt zunächst wie die Pflicht-Ballade des Albums. Doch natürlich entwickeln Inhalo auch dieses Format weiter, u.a. durch den dann doch mal ab 3:55 in einem (langsamen!) Sahne-Solo ausflippenden Roy.

Der Longtrack des Albums, ‘Eventide’ (7:28), bringt uns zurück zu Mrs. Quail, Esq. Allerdings spielt Gastmusiker Vincent Sjoerd Swierstra hier kein Cello, sondern Sarangi, was aber – über magischer Slow-Tool-Maschinenraum-Rhythmik inszeniert – mindestens ebenso schöne und noch etwas exotischere Klangfarben abwirft.

Das ruhige, melodische ‘Mirror Door’ macht überhaupt gar nichts falsch, strahlt aber vielleicht ein Otternäschen weniger als seine Geschwister. Dachte man jedenfalls bis 3:20, wo erst Satzgesang und dann ein Heavy-Ausbruch inklusive Growls die Szenerie erneut völlig verändern.


Vorletzte Abtrennung: ‘Last Vestige’ konfrontiert uns mit den bislang schärfsten Gitarrensounds auf dem in dieser Hinsicht nicht gerade armen Output und besonders memorablen Melodien für Strophe und Chorus. Möglicherweise dermaleinst ihre Live-Mitsing-Hymne, wenn die Band erst mal so richtig eingeführt istDer transparente bis überklare Sound – speziell der Bass kommt auf passenden Wiedergabe-Arrangements fast brutal – ist die Kirsche auf dieser Prog-Rock- und -Metal-Torte. (K. Reckert/betreutsproggen.de - 12/15)



With layered compositions that range from tranquil oases to swirling riffs Inhalo is as diverse as an alternative progressive rock band can be. A seamless blend of serene and ferocious elegantly held together by an emotional performance. Tension and release, like a ballet dancer gracefully tiptoeing on a volcanic caldera.

 

Inhalo is no newcomer. All of the band members have earned their stripes over the years playing tours all over the continent in bands such as A Liquid Landscape, Ivy’s Dream and The Heaven’s Devils, supporting bands like Karnivool, Riverside and Marillion. After years of working on their music with scene icons like Jochem Jacobs (Textures) and Forrester Savell (Karnivool, Dead Letter Circus), the four Dutchmen have now teamed up with Construction Records for the release of their debut album.

 

‘Sever’ is a passionate musical journey about dealing with anxiety and the process of growth within its confines. A journey in which beauty can lull you into a false sense of security before it pulls the rug from under your feet and sends you hurtling down its fiery pits.

 

Construction Records is the brand new Dutch progressive-sympho rock-metal label that was officially launched in early 2022 as part of Suburban Music Group (NL).

The Dutch prog-rock band Inhalo is the first band to be signed by the label and ‘Sever‘ is the first own release.

.
ALBUMS FROM THIS BAND/ARTIST
34974.jpg

INHALO

Sever
€16.99 *
34975.jpg

INHALO

Sever LP red/black
€21.99 *

WHAT OTHERS HAVE VIEWED

36196.jpg

FREEDOM TO GLIDE

The Chronicle Of Stolen Souls
€16.99 *
35956.jpg

RED BAZAR

Inverted Reality
€16.99 *
36164.jpg

EVERSHIP

The Uncrowned King: Act 2
€16.99 *
35954.jpg

COMEDY OF ERRORS

Time Machine CD signiert
€17.99 *
35901_2.jpg

O.R.k

Screamnasium
€15.99 *
35404.jpg

MIGHTY RA

All Secrets Known
€16.99 *
NEW
36208.jpg

YESTERDAYS

Saint-Exupéry álma CD Digi
€16.99 *
36198.jpg

BLACKHEART ORCHESTRA

Hotel Utopia
€17.99 *
36155.jpg

WIZRD

Seasons
€16.99 *
36147.jpg

MARATON

Unseen Color
€17.99 *
36021.jpg

MAJOR PARKINSON

Valesa ltd. CD Digi
€16.99 *
35925.jpg

DIM GREY

Firmament CD Digi
€16.99 *
35652.jpg

VIRTUAL SYMMETRY

Virtual Symmetry
€16.99 *
35518.jpg

GREEN ASPHALT

Green Asphalt
€16.99 *
35078.jpg

COLOSSEUM

Restoration
€17.99 *
34977.jpg

KERZNER, DAVE

The Traveler
€17.99 *
NEW
36285.jpg

RETROSPECTIVE

Introvert
€15.99 *
NEW
36280.jpg

BRKN LOVE

Black Box
€16.99 *
NEW
36266.jpg

SOEN

Atlantis CD+DVD
€28.99 *
NEW
36253.jpg

JIMI HENDRIX EXPERIENCE

Los Angeles Forum: April 26, 1969
€18.99 *
NEW
36242.jpg

ORIANTHI

Rock Candy
€17.99 *
36217.jpg

MESAVERDE

Ky
€16.99 *
36190_2.jpg

RELEASE MUSIC ORCHESTRA

Vlotho 1977
€17.99 *
36170.jpg

JON SYMON'S WARLOCK

Lady Macbeth
€16.99 *
36151.jpg

DISILLUSION

Ayam
€15.99 *