30066.jpg

I AM THE MANIC WHALE

Things Unseen

€11.99 * Prices incl. VAT plus shipping costs
  • 30066
  • I AM THE MANIC WHALE
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 24.04.2020
Wenn man den Prog-Underground beobachtet, könnte man glatt zu dem Schluss kommen, die Zeit der... more

Wenn man den Prog-Underground beobachtet, könnte man glatt zu dem Schluss kommen, die Zeit der deprimierten Edgelord-Artrocker mit ihren Serienkiller-Fantasien neige sich ihrem wohlverdienten Ende zu. Immer mehr neue Bands tauschen Tool-Riffs und Radiohead-Tribut-Gesänge gegen Spielwitz, massenweise Einflüsse aus allen erdenklichen Genres und, vollkommen unerhört, einer Prise Humor. Auch die Briten I Am The Manic Whale fallen schon seit einiger Zeit mit Alben auf, die sehr wohl klar im Progressive Rock zu verorten sind, sich aber eher wenig um die aktuell gültigen ästhetischen Genre-Vorgaben scheren.

“Things Unseen” ist bereits das dritte Album der Band aus Reading, und im Vergleich zu den Vorgängern gibt es etwas weniger typischen Prog zu hören, dafür rücken die jazzigen und Musical-lastigen Elemente stärker in den Vordergrund. Die lockere Sonnenscheinatmosphäre des Albums erinnert an Neal Morse im Prä-Prediger-Modus, dazu gibt’s auch durchaus rockende Passagen, die aber nie in den frickeligen Prog-Metal abdriften, sondern einfach der Abwechslung zugute kommen und die Musik erfolgreich vor Behäbigkeit schützen. In Bands ausgedrückt: als hätte besagter Herr Morse mit Styx und Steely Dan (“Katy Lied”/”The Royal Scam”-Phase) kollaboriert. Die für die Band typischen Gesangsharmonien werden diesmal etwas sparsamer eingesetzt, was den “amerikanischen” Eindruck der Musik noch verstärkt. Das lässt die Vocals von Bassist Michael Whiteman deutlicher denn je im Vordergrund stehen – und da liegt auch der einzige Schwachpunkt von I Am The Manic Whale . Denn Whiteman trifft fraglos alle Töne und hat eine ganz angenehme Stimme, schafft es aber nicht, den exzellenten Songs das I-Tüpfelchen, den “Starfaktor” aufzusetzen. Dafür klingt er zu nett, zu wenig eigenständig und vor allem, zu wenig gefühlvoll – auch ein Neal Morse hat keine technisch beeindruckende oder extravagante Stimme, reißt das aber durch den emotionsgeladenen Vortrag wieder heraus. Whiteman klingt aber eher nach einem Musiklehrer oder Jugendpfarrer und schafft es leider nicht, sich stimmlich in den ausladend arrangierten Songs zu behaupten, was den durchaus eingängigen Gesangslinien viel von ihrer Wirkung nimmt.

Andererseits könnte dies auch pure Absicht sein. Denn im Longtrack ‘Celebrity’ prügelt die ansonsten hochsympathische Band offen gesagt ziemlich überheblich auf die “pösen, pösen” Casting-Shows ein und hält ein eher peinliches Plädoyer dafür, in der Musik doch bitte die Technik über “Herz und Seele” zu stellen – was ironischerweise auch genau der Knackpunkt ist, der verhindert, dass die Songs von … Manic Whale ihr volles Potenzial entwickeln können. “It’s the singer, not the song”, das gilt eben auch im Prog, und der wenig beeindruckende bis etwas langweilige Gesang ist tatsächlich der einzige wirkliche Kritikpunkt an der auch – gerade für eine Eigenproduktion – ziemlich gut produzierten Scheibe, die von Rob Aubrey (Big Big Train) auch blitzsauber gemixt wurde.

Mag sein, dass diese Kritik etwas härter klingt, als sie wirklich gemeint ist. “Things Unseen” ist über weite Strecken ein wirklich gelungenes Album geworden, das Vieles richtig macht, und I Am The Manic Whale sind definitiv eine der interessantesten neuen Szenebands. Da beim dritten Album einer Band aber der musikalische Welpenschutz nicht mehr greift, muss sich die Band eben auch gefallen lassen, nach den gleichen Standards wie der Rest der Szene gemessen zu werden. Die gute Nachricht: bis auf die angesprochenen Punkte schlagen sich die vier Briten aber auch dabei mehr als ordentlich.

(SaschaG / betreutesproggen.de - 11/15)




Following the success of 2017s Gathering The Waters, Michael, David, John and Ben have been working hard writing, recording and producing 8 more songs of intelligent, energetic, beautiful, whimsical, thought provoking and inspiring progressive rock for your listening pleasure. The boys have again chosen to work with the mighty Rob “mix wizard” Aubrey at Aubitt studios and the result, Things Unseen, will be released on the 24th of April on CD.

 

So what are the songs about? Michael Whiteman (bass/vocals) explains; “Expect the unexpected. These songs aren‘t about what you might at first think. They are inspired by urban myth, fantasy literature, ecology, celebrity culture, a baby‘s smile, a summer afternoon at Grey‘s Court, interlocking block construction toys and a British engineering marvel. What more could you want?”

 

“We are delighted to be working with Plane Groovy again,” said John Murphy (keyboard/vocals). “We’re very proud of this album and knowing that it’ll be available in such a great quality 180 gram double vinyl version is incredibly exciting. Vinyl is so visceral, so tactile and above all, so large that we’re even able to include some bonus music on the fourth side; a live recording of Derelict, our 20 minute epic song about an abandoned swimming pool, which we recorded one night at a theatre in Reading last year. The night of that show, I heard that Reading even has a swimming pool somewhere, which made playing the song feel even more poignant.”

 

David Addis (guitar/vocals) had this to say; "Things Unseen has been a labour of love for three years, and the conception reaches back to some musical ideas that have been in incubation for over a decade. We hope everyone will have something to relate to on the album and that it conjures up some tangible and fantastical images. Also, the metal parts kick ass."

 

Ben Hartley (drums/vocals) said this; “I am thrilled that Things Unseen is coming out soon. 

ALBUMS FROM THIS BAND/ARTIST
30066.jpg

I AM THE MANIC WHALE

Things Unseen
€11.99 *
30067.jpg

I AM THE MANIC WHALE

Things Unseen 2LP
€32.99 *

WHAT OTHERS HAVE VIEWED

30386.jpg

KARIBOW

Essence 2CD
€14.99 *
NEW
32915.jpg

SAKIS DOVOLIS TRIO

Cross The Line Grooveyard Spring Deal
€8.99 *
32720.jpg

RIVAL SONS

Rival Sons
€11.99 *
32570.jpg

NOSFERATU

Nosferatu LP green
€27.99 *
32491.jpg

BIG BIG TRAIN

The Underfall Yard 2CD Mediabook
€19.99 *
32427.jpg

A.C.T

Heatwave
€10.99 *
32399.jpg

SUBURBAN SAVAGES

Demagogue Days LP black
€24.99 *
SALE
32341.jpg

BIG BIG TRAIN

The Underfall Yard 3LP
€59.99 * €69.99 *
32298.jpg

A.C.T

Rebirth
€10.99 *
32271.jpg

KARIBOW

Three Times Deeper
€16.99 *
32218.jpg

ZOE, LAYLA

Nowhere Left To Go
€16.99 *
24685_g.jpg

TAFT, DUDLEY

Summer Rain
€15.99 *
32146.jpg

COSMIC GROUND

Cosmic Ground 2CD 2020 version
€15.99 *
SALE
31922.jpg

JUMP

Breaking Point Ostern
€9.99 * €15.99 *
31908.jpg

HILLAGE, STEVE

Live At Rockpalast 1977 DVD+CD
€16.99 *
31864.jpg

HESSLEIN, PETER

Night Drive
€15.99 *
31630.jpg

TAFT, DUDLEY

Cosmic Radio
€15.99 *
31510.jpg

LONG DISTANCE CALLING

How Do We Want To Live?
€13.99 *
SALE
31322.jpg

SUBLUNAR

A Welcome Memory Loss Ostern
€9.99 * €15.99 *
31289.jpg

ANEKDOTEN

A Time Of Day LP
€22.99 *
31202.jpg

REDEMPTION

Alive In Color 2CD+DVD
€21.99 *
31174.jpg

BLANK MANUSKRIPT

The Waiting Soldier
€11.99 *
30984.jpg

COVET

Technicolor
€15.99 *
30982.jpg

FOGHAT

Boogie Motel
€12.99 *
30973.jpg

OSTA LOVE

The Isle Of Dogs
€12.99 *
SALE
30862.jpg

IKAN METHOD

Blue Sun
€9.99 * €16.40 *
30832.jpeg

STECKEL, ERIC

Grandview Drive
€16.99 *
30723.jpg

HAWKLORDS

Hawklords Alive
€14.99 *
30634.jpg

DEVIL'S STAIRCASE

The Devil‘s Staircase
€15.99 *
30632.jpg

BLACK NOODLE PROJECT

Code 2.0
€15.99 *
30594.jpg

THREE COLOURS DARK

The Science Of Goodbye
€15.99 *