PAIN OF SALVATION

Panther 2CD Mediabook

€17.99 * Prices incl. VAT plus shipping costs
  • 31096
  • Pain Of Salvation
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 28.08.2020
Limitiertes 2CD Mediabook (Inkl. 4 Bonustracks auf separater Disc und zusätzlichem Artwork)... more

Limitiertes 2CD Mediabook (Inkl. 4 Bonustracks auf separater Disc und zusätzlichem Artwork)


Bereits im dritten Jahrzehnt seit ihrer Gründung stehen die Schweden Pain of Salvation an allervorderster Front der Progressive Rock/Metal Bewegung und erspielten sich außerdem den Ruf als einer der spannendsten Live-Acts der modernen Rock-Szene. Das Nachfolgewerk des viel gelobten 2017er Studioalbums „In The Passing Light Of Day” heisst nun „PANTHER“, wurde zusammen mit Daniel Bergstrand (In Flames, Meshuggah, Devin Townsend) gemixed und kommt mit einem ausführlichen visuellen Konzept mit Zeichnungen von André Meister. „PANTHER“ ist erneut ein Siegeszug an künstlerischer Entfaltung und ein berauschendes nächstes musikalisches Kapitel in der bewegten Geschichte von Pain of Salvation: Intensiv, stets innovativ und höchst relevant.


„PANTHER“ ist erhältlich als CD, limitiertes 2CD Mediabook (Inkl. 4 Bonustracks auf separater Disc und zusätzlichem Artwork) und als 180g. Gatefold 2LP (Inkl. 4 Bonustracks als Seite D und das Album auf CD als Bonus).


Ein widerborstiger und bissiger Panther, der gezähmt werden möchte.

PAIN OF SALVATION ist wahrlich eine im Wortsinne progressive Band. Dummerweise hat sie mich als Hörer und Fan nach einem Raketenstart bis zum Jahrhundertwerk "Remedy Lane" ziemlich verloren. Alle Alben danach finde ich schwierig ("Scarsick"), überambitioniert ("Be") oder auch eher mal öde ("Road Salt"). Selbst das viel gelobte letzte Album "In The Passing Light Of Day" hat mich vor allem auf emotionaler Ebene nie wirklich erreicht.

Nun also liegt "Panther" vor und macht es mir natürlich auch nicht leicht. Schon der Opener 'Accelerator' macht mich mit seinen elektronischen Spielereien irgendwie nervös und mir ist unwohl. Und doch schafft es die Nummer sich nach und nach einen Platz in meinen Trommelfellen zu sichern. Das unruhige Gefühl löst sich zwar nicht auf, aber daneben weckt es auch eine gewisse Spannung und dürfte so die gewünschte Wirkung erzielen.

Auch in der Folge machen es Daniel Gildenlöw und seine Mitstreiter dem Hörer nicht leichter. Die elektronischen Einsprengsel bleiben ein recht steter Begleiter, selbst die Stimme Gildenlöws wird hin und wieder verfremdet ('Restless Boy'), was auch irgendwie befremdlich wirkt, und die Songstrukturen sind gerne mal sperrig ('Unfuture', 'Restless Boy', 'Species'). So bleibt der "Panther" immer fordernd, aber auch immer spannend.

Dieses gerne dornige Gestrüpp wird nämlich auch von einigen traumhaft schönen Blüten verziert. 'Wait' ist so eine, die mit Einsetzen der tragenden Klaviermelodie, der ersten Strophe und der schönen Akustikgitarre verzaubert. Auch der 'Panther' ist ein echter Hingucker und -hörer geworden, zumal ich hier gar an Glanztaten von "The Perfect Element" oder eben "Remedy Lane" denken muss. Gerade der fast sprechsingende Beginn hat etwas von einem Song wie 'Used'. Nur in einem etwas elektronischeren und moderneren Soundgewand und veredelt mit einem ganz gemeinen Ohrwurmchorus.

Das abschließende 'Icon' erzählt dann in über 13 Minuten eine traurige Geschichte, wobei ich aber für mich feststellen muss, dass mich die Lyrics fast mehr fesseln als die Musik. Gerade die ersten drei, vier Minuten sind wirklich anstrengend, aber dann schlägt der Song plötzlich einen Haken und wenn Daniel singt 'as a child it worried me that all the ones I love one day die' nehmen wir den ersten Looping auf dieser musikalischen und emotionalen Achterbahnfahrt.

Wenn ich sehe, wie regelmäßig ich "Panther" gehört habe und mich dieser Herausforderung immer wieder stellen wollte, wie das Album dabei tatsächlich auch deutlich gewachsen ist, dann ist "Panther" für mich vielleicht tatsächlich das beste PAIN OF SALVATION-Werk seit "Remedy Lane". Davon allerdings ist es zwar immer noch weit entfernt, aber ein Jahrhundertwerk schreibt man ja meist auch nur einmal.

(P. Kubaschk/powermetal.de - 8,5/10)

ALBUMS FROM THIS BAND/ARTIST
30796.jpg

Pain Of Salvation

Road Salt One
€7.99 *
31095.jpg

PAIN OF SALVATION

Panther 2LP black + CD
€22.99 *
31096_2.jpg

PAIN OF SALVATION

Panther 2CD Mediabook
€17.99 *
31097.jpg

PAIN OF SALVATION

Panther CD Jewelcase
€14.99 *

WHAT OTHERS HAVE VIEWED

31481.jpg

STEVE UNRUH & PHIDEAUX XAVIER

Live @ Monforti Manor 2CD
€16.99 *
31472.jpg

PANZERBALLETT

Planet Z
€14.99 *
31468.jpg

PETRUCCI, JOHN

Terminal Velocity
€14.99 *
SALE
31253.jpg

NICK MASON’s Saucerful Of Secrets

See Emily Play / Vegetable Man 12" RSD 2020 -...
€14.99 * €21.99 *
31578.jpg

YARGOS

Dancing Mermaid
€15.99 *
31463.jpg

SPACE DEBRIS

Archive Volume 7: Menhir
€14.99 *
31356.jpg

JAKSZYK, JAKKO M

Secrets & Lies Limited CD/DVD Digipak
€16.99 *
31518.jpg

QUEEN + Adam Lambert

Live Around The World CD+BluRay
€27.99 *
NEW
31482.jpg

TYLER BRYANT & THE SHAKEDOWN

Pressure
€14.99 *
31441.jpg

JG THIRLWELL & SIMON STEENSLAND

Oscillospira
€17.99 *
NEW
SALE
NEW
31735.jpg

PINK FLOYD

Delicate Sound Of Thunder Deluxe Boxset...
€49.99 * €52.99 *
31599.jpg

MAGNUS, NICK

Inhaling Green
€16.99 *