25262_g.jpg

STECKEL, ERIC

Polyphonic Prayer

16,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 25262
  • STECKEL, ERIC
  • CD
  • BLUES
  • 19.01.2018
Auf seinem mittlerweile 11. Studioalbum zieht es das ehemalige Gitarren-Wunderkind Eric Steckel... mehr

Auf seinem mittlerweile 11. Studioalbum zieht es das ehemalige Gitarren-Wunderkind Eric Steckel zurück zu seinen Blues-Wurzeln. Dies beweist er u.a. eindrucksvoll mit einigen legendären Blues-Coversongs, die er neben seinem eigenen Material wunderbar interpretiert.




Auch wenn man die beiden nicht wirklich vergleichen kann: Jungspund ERIC STECKEL ist Joe Bonamassa, dem "neuen" Bluesrock-Star schlechthin, spätestens mit "Polyphonic Prayer" dicht auf den Fersen, denn das Material, mit dem der Mittzwanziger derzeit aufwartet, droht dem älteren Kollegen den Rang abzulaufen, was Einfallsreichtum und - man glaubt es kaum - Performance bzw. Feeling angeht.


"Polyphonic Prayer" ist vordergründig ein Album voller zackiger Heavy-Tracks wie 'Tennessee', komplett mit typischen 'Crossroads'-Wendungen, die quasi in die Moderne übersetzt wurden und dennoch zeitlos bleiben. Da ist allerdings noch viel mehr, etwa die sehnsüchtige Ballade 'Picture Frame' oder die inbrünstige Klavier-Nummer 'We're Still Friends', die praktisch als Gegenpole zu "slowen" Orgel-Monstern der Marke 'She's 19 Years Old' oder 'Can't Go Back' dienen. In 'Unforgettable' und 'It's My Own Fault' - abermals mit tragendem Piano bzw. saftigen Hammond-Sounds - mimt der Frechdachs den altgedienten Soul-Crooner äußerst glaubwürdig, und auf 'Make It Rain' wäre selbst Eric Clapton stolz. In gleicher Weise könnte der Feuerzeug-Gospel von 'Through Your Eyes' glatt aus der Feder eines mindestens zehn Jahre älteren Blaumanns stammen, obgleich fraglich ist, inwieweit ein solcher die gleiche Unbekümmertheit wie Steckel an den Tag legt.  Letztendlich lebt "Polyphonic Prayer" nämlich auch und gerade im Rahmen eines bisweilen geradezu krankhaft traditionellen und konservativen Genres durch ein gehöriges Maß an Unberechenbarkeit. Nicht missverstehen: Die Songs klingen ausnahmslos vertraut, werden allerdings mit einer Verve und Frische dargeboten, dass wie gesagt dem in den Jungbrunnen gefallen Joe die Spucke wegbleiben könnte. Hören wir nun aber auf, Szene-interne Wettkämpfe zu unterstellen oder heraufzubeschwören, und lassen das Ding noch einmal im Player rotieren …


FAZIT: "Polyphonic Prayer" müsste ERIC STECKEL von einer weiträumigen Tournee flankiert in die hohe Riege des zeitgenössischen Bluesrock aufsteigen lassen. Momentan hört sich kein junger Wilder so alterfahren und zugleich in Sturm und Drang befindlich an wie dieser Kerl. "Black Gold" deutete diese Entwicklung bereits an, hier findet sie ihre vorläufige Vollendung. So arglos dürfte man den Schöpfer in Zukunft wohl nicht mehr erleben.

A. Schiffmann/musikreviews.de - 13/15




Tracklist:

1. Waitin‘ For The Bus

2. We‘re Still Friends

3. She‘s 19 Years Old

4. Can‘t Go Back

5. Unforgetable

6. Tennessee

7. It‘s My Own Fault

8. Picture Frame

9. Through Your Eyes

10. Make It Rain

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
25262_g.jpg

STECKEL, ERIC

Polyphonic Prayer
16,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

27391.jpg

ROBERT JON And The Wreck

Wreckage Vol. 1
12,99 € *
27452.jpg

ELECTRIC MARY

Mother Limited CD
16,99 € *
27437.jpg

NIGHT FLIGHT ORCHESTRA

Internal Affairs
16,99 € *
27441.jpg

MELANIE MAU & MARTIN SCHNELLA

Pieces To Remember
14,99 € *
27392.jpg

ROBERT JON And The Wreck

Live From Hawaii
14,99 € *
27099.jpg

COSMOGRAF

When Age Has Done Its Duty 2LP
29,99 € *
25222_g.jpg

SULA BASSANA

The Night LP clear
22,99 € *
25215_g.jpg

BLACK SPACE RIDERS

Amoretum Vol. 1 LP+CD
19,99 € *
23347_g.jpg

SULA BASSANA

Organ Accumulator + Disappear
14,99 € *
23171_g.jpg

CURT TOWNE BAND

All Or Nothin
15,99 € *
24945_g.jpg

I AM THE MANIC WHALE

Gathering The Waters
16,99 € *