STRANGER

Kaleidoscope

16,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 33410
  • STRANGER
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 18.06.2021
Australien-Import! • Breaking Australian progressive metal band, for fans of Opeth & Dream... mehr

Australien-Import!


• Breaking Australian progressive metal band, for fans of Opeth & Dream Theater, incorporating eclectic mix of progressive metal, djent, folk, acoustic, and funk

• Highly acclaimed debut album ‘The Stranger’ (2017), mixed by David Castillo (Katatonia) and mastered by Jens Bogren (Devin Townsend)

• Supported Caligula’s Horse, Voyager, Ne Obliviscaris, Monuments and The Ocean, and performed at PROGFEST 2019.


The sophomore record of Brisbane progressive metal sensations The Stranger, Kaleidoscope - to be released on April 9th, 2021, is an audible manifesto of the harboured anxiety and anticipation for the future. This album is an acknowledgment of change and of shifting paradigms, and frustration at those who would adapt too quickly or too slowly. Over nine unique tracks, The Stranger voice their fears and hopes over growing social isolation, climate change, and political rhetoric through an anthology of fantastic fiction and deeply personal odes to growth, change and perseverance. Since their formation in 2013, the band has forged a respected name for themselves in the Australian Metal Scene with their eclectic mix of progressive metal, djent, folk, acoustic, and funk.



Australien erscheint mir so langsam als schier unerschöpflicher Quell innovativer Bands, die klassischen Progressive Metal mit kreativen Ideen kombinieren und hierdurch immer wieder eigenständige Sounds kreieren. An dieser Stelle seien nur Gruppen wie Caligula’s Horse, Voyager, Ebonivory oder Glass Ocean genannt. Auch The Stranger stammen vom Kontinent Down Under und reihen sich nahtlos in diese illustre Liste ein.


Ein erstes Ausrufezeichen hatten The Stranger bereits mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum setzten können, das im Jahre 2017 erschienen ist. Die Folge waren gemeinsame Auftritte mit Bands wie Caligula’s Horse, Voyager, Ne Obliviscaris, Monuments und The Ocean. Kaleidoscope ist nun das zweite Album der aus Queensland stammenden fünfköpfigen Formation, bestehend aus Sänger Tom Fayne, Schlagzeuger Daniel O’Brien, dem Bassisten Linc Morse sowie den beiden Gitarristen Kalen Austin und Drew Taylor. Und eines kann man schon einmal vorwegnehmen: in Sachen Kreativität und Vielseitigkeit haben die Australier noch einmal eine Schippe oben drauf gelegt.

Beeinflusst von Größen wie Dream Theater und Opeth, modernen Prog Bands wie Tesseract, Periphery und Monuments, aber auch gentrefremden Gruppen wie der Boygroup 5ive und der Acid-Jazz-Band Jamiroquai beschreiben die Aussies ihren Sound als Mixtur aus Progressive Metal, Djent & Funk. Allerings wird einem schon nach dem ersten Hören klar, dass diese Beschreibung weder präzise noch weitreichend genug ist. Denn das aktuelle Album der Jungs aus Brisbane ist ein wahres Kaleidoskop verschiedener Einlüsse, so dass kein Song dem anderen gleicht.


Textlich dagegen ist das Album ziemlich geradlinig, da die Platte als hörbares Manifest der verborgenen Sorgen um und Erwartungen an die Zukunft verstanden werden soll. Dabei werden Wandel und Paradigmenwechsel genauso beschrieben, wie die Frustration über diejenigen, die sich zu schnell oder zu langsam anpassen. The Stranger schreiben über Wandel und Frustration, ihre Ängste und Hoffnungen bezüglich der wachsenden soziale Isolation, den Klimawandel sowie politische Rhetorik und packen dies in eine Anthologie fantastischer Fiktion und zutiefst persönlicher Oden über Wachstum, Wandel und Beharrlichkeit.


Eingepackt werden diese Texte in einen modernen, leicht djentigen Sound, der durch sein robustes Grundgerüst überzeugen kann. Er bildet das Fundament für die leicht zugänglichen neun Stücke, auf denen sich die Australier in einer breiten Auswahl verschiedener Musikstile austoben. Diese reicht von symphonischem Progressive Rock (‚Eleventh Hour‘) über Synthie-Wave (‚The Gemini‘), Instrumental-Balladen (‚Coming Home‘) bis hin zu modernem Djent (‚The Devil You Don’t‘) und Progressive Metal (‚Kaleidoscope‘). Begleitet werden diese musikalischen Ausflüge in die verschiedenen Sub-Genres des Pogressive Metal durch die herausragende Stimme von Frontmann Tom Frayne. Dessen Gesang verfügt nicht nur über eine enorme Ausdruckskraft, sondern auch über eine große stilistische Breite zwischen Kopfstimme und Death Metal Growls. Stimmlich wie musikalisch suchen The Stranger jedoch nie dauerhaft die musikalischen Extreme, sondern setzten diese vielmehr als stilistische Farbtupfer an ausgewählten Stellen ein.


Exemplarisch für die kreative Vielfalt des Quintetts möchte ich an dieser Stelle allerings nur ein Stück herausheben, das für mich gleichzeitig das Highlight des Albums darstellt. Denn ‚Siren‘ ist ein wahres Ungetüm des progressiven Crossovers, da es so unterschiedliche Stille wie Djent, Power Metal, AOR und Funk zu einer kreativen Einheit verschmilzt und in diesem gleichzeitig modernen wie 80er-lastigen Kontext selbst vor Death Metal-Shouts keinen Halt macht.

„Kaleidoscope“ macht somit seinem Namen alle Ehre und bietet dem Hörer auf voller Länge ein farbenfrohes Wechselspiel stilistischer Ideen und technischer Finesse. Es hält den Raum für musikalische Entdeckungsreisen bereit und offeriert die Möglichkeit sich in diesen bunten progressiven Klangwelten zu verlieren.

Flohfish/betreutesproggen.de - Bewertung: 12/15 Punkte

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
NEU
33410.png

STRANGER

Kaleidoscope
16,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

NEU
33411.jpg

ACOLYTE

Entropy
16,99 € *
NEU
33406.jpg

GIANT SKY

Giant Sky
15,99 € *
NEU
33375.jpg

ADEKAEM

The Great Lie
15,99 € *
NEU
33405.jpg

CHAIN REAKTOR

Homesick
15,99 € *
NEU
33400.jpg

EVERSHIP

The Uncrowned King: Act 1
15,99 € *
NEU
33408.jpg

KINGDOM

Lost In The City
15,99 € *
NEU
33514.jpg

MOURNING KNIGHT

Mourning Knight
15,99 € *
NEU
33500.jpg

VICIOUS HEAD SOCIETY

Extinction Level Event
16,99 € *
NEU
33497.jpg

METAMORPHOSIS

I‘m Not A Hero
15,99 € *
NEU
33501.jpg

SMALLTAPE

The Hungry Heart 2CD
18,99 € *
NEU
NEU
33521.jpg

TILLISON REINGOLD TIRANTI

Allium: Una Storia
15,99 € *
33239.jpg

ARGOS

The Other Life
15,99 € *
33211.jpg

BIG BIG TRAIN

Common Ground Lim. Edt. Digibook CD
16,99 € *
33236.jpg

STYX

Crash Of The Crown
17,99 € *
NEU
33441.jpg

SAMURAI OF PROG

The White Snake
15,99 € *
NEU
33433.jpg

ERRA, GIANCARLO

Departure Tapes CD+DVD
15,99 € *
33373.jpg

CATALYST*R

Catalys*r
16,99 € *
NEU
33404.jpg

OMEGA

Working
15,99 € *
NEU
33503.jpg

MIKE ONESKO'S GUITAR ARMY

The Last Solo
16,99 € *
33135.jpg

KLONE

Alive
14,99 € *
33070.jpg

DELVING

Hirschbrunnen
15,99 € *
32862.jpg

MAMMOTH WVH

Mammoth Wvh
15,99 € *
32603.jpg

SUBTERRANEAN MASQUERADE

Mountain Fever
15,99 € *
NEU
33454.jpg

ACOLYTE

Entropy ltd. 2LP red
26,99 € *
NEU
33522.jpg

CHAPMAN, ROGER

Life In the Pond
16,99 € *
32991.jpg

ARABS IN ASPIC

Progeria CD Re-Mastered
15,99 € *
NEU
33407.jpg

NOVALIS

Letztes Konzert 1984
15,99 € *
NEU
NEU
33436.jpg

MANFRED MANN'S EARTH BAND

Mannthology Deluxe Boxset 4CD+2DVD+Book
114,99 € *
NEU
33442.jpg

TRIFECTA

Fragments
15,99 € *
NEU
33424_2.jpg

BUCKCHERRY

Hellbound
15,99 € *
32994.jpg

ARABS IN ASPIC

Far Out In Aradabia CD Re-Mastered
15,99 € *
NEU
33417.jpg

EMTIDI

Saat
15,99 € *
33300.jpg

DEYOUNG, DENNIS

26 East: Volume 2
17,99 € *