36682.jpg

ARDARITH

Home CD Digi

15,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 36682
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 23.12.2022
CD im 6-seitigen inside out Digipack mit 12-seitigem inside out Booklet! Bei manchen Alben... mehr
CD im 6-seitigen inside out Digipack mit 12-seitigem inside out Booklet!

Bei manchen Alben verschwimmt die Grenze zwischen Musik und Hörspiel doch sehr. Das Progressive Metal-Projekt ARDARITH hat mit „Home“ ein Konzeptwerk vorgelegt, auf das diese Charakteristik uneingeschränkt zutrifft. Fünf verschiedene Stimmen verkörpern fünf unterschiedliche Charaktere in der textlichen Geschichte, in der es darum geht, dass sich der Hauptcharakter „Me“ (Rob Lundgren) auf die Suche nach einem wie auch immer gearteten Zuhause macht. Dabei begleiten ihn die vier Emotionen „Hope“ (Alina Lesnik), „Despair“ (Daniel de Jongh), „Guilt“ (Liv Jargell) und „Memory“ (Alexander Göhs).
Dementsprechend sind sämtliche Texte der Songs von „Home“ als Dialoge zwischen den jeweils beteiligten Rollen gestaltet, was zur Folge hat, dass immer mehrere Stimmen zu hören sind. Bei solch einem ambitionierten Projekt besteht zumindest die Gefahr, dass sich die Musik in Komplexität verrennt, wodurch die Emotionen gerne mal auf der Stecke bleiben.
ARDARITH umgehen diese Problematik aber sehr geschickt, indem sie sich von vornherein keinerlei gängigen Strukturen unterwerfen. Dadurch wirkt „Home“ eher wie ein Hörspiel, das in Musik gegossen wurde, und nicht andersherum.
Auch aufgrund dieser Struktur klingt das Album zu keiner Zeit vorhersehbar. Nicht nur damit beweist Mastermind Max Pfaffinger, dass er seine künstlerische Vision bestens umzusetzen weiß, auch die Rollenverteilung in den Songs ist sehr gelungen. Außerdem zeugt es von Bescheidenheit, dass er sich als Kopf hinter ARDARITH nicht durch irgendeine Art in den Vordergrund drängt, was bedeutet, dass der Fokus von Anfang an auf der Musik und ihrer bestmöglichen Umsetzung lag und liegt.
Das macht sich u.a. dadurch bezahlt, dass hier wirklich nichts vorhersehbar ist, die Songs aber stets als solche erkennbar bleiben. Technik um der Technik Willen findet man auf „Home“ kaum. Stattdessen wird dem Hörer eine interessante Geschichte präsentiert, die es zu entdecken lohnt.
In diesem Zusammenhang muss auch die sehr schöne Covergestaltung erwähnt werden. Das Artwork ist ein Hingucker, im Textblatt findet sich dagegen keine große zusätzliche Aufmachung, was das Studium der Story während des Hörens zumindest ablenkungsfrei macht. Das wäre im Gesamtkontext dieses Werkes vielleicht ein kleiner Kritikpunkt, denn zusätzliche Bebilderung zu den Texten wäre, auch angesichts des tollen Covers, doch sehr schön gewesen.
Was aber in erster Linie überzeugen muss ist die Musik. Und das tut sie. Mit unter einer Stunde Spielzeit wird die Geschichte auch nicht künstlich in die Länge gezogen, sondern wirkt, für diese Art Musik, doch recht kompakt.
FAZIT: Am besten funktioniert „Home“ wenn man sich der Musik und der Story aktiv widmet, denn dann werden die Dialoge vor dem geistigen Auge sprichwörtlich zum Leben erweckt. Aber auch nebenbei gehört finden sich allerlei spannende Details auf diesem Album. ARDARITH ist keinesfalls ein komplett verkopftes Progressive-Metal-Projekt, sondern lässt viel Raum für die Emotionen der Charaktere, was durch die Songs sehr natürlich und nachvollziehbar an den Hörer gebracht wird. Damit hängt „Home“ die Messelatte für einen bereits angedachten Nachfolger sehr hoch.
Dominik Maier/musikreviews.de – 14/15 Punkten

Presse / Reviews:
Rock It Magazin: 9/10 Punkten
Empire Magazin: Empfehlung „das ein Projekt derart hart einschlägt wie Ardarith aus Augsburg, ist immer noch die Ausnahme!“
Eclipsed Magazin: 7/10 Punkte
MINT Magazin: Empfehlung „Man fragt sich nur, wie Pfaffinger das alles so erstklassig gestemmt hat“
Classic Rock Magazin: Empfehlung „Beim Debütalbum Home (…) sollte man sich auf ein kontrastreiches Programm gefasst machen.“
Legacy Magazin: 13/15 Punkte
Musikreviews.de: 14/15 Punkte
Metal-Heads.de: 10/10 Punkte
Ammo-Underground.de: 10/10 Punkte
Rock-Garage.de: 9/10 Punkte
TheProgSpace.com: 9/10 Punkte
Mostly-Metal.net: Empfehlung „Ardarith gives us wonderful music to dive in and something to think about. Check it out!”
Stargazed.net: 8/10 Punkte
ALBEN DIESER BAND/ARTIST
NEU
36682.jpg

ARDARITH

Home CD Digi
15,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

36545.jpg

CARAVELA ESCARLATE

III CD
16,99 € *
36522.jpg

MOSTLY AUTUMN

Back In These Arms: Live 2022 2CD
19,99 € *
NEU
NEU
36745.jpg

CYDEMIND

The Descent
16,99 € *
NEU
36699.jpg

AFTER LAPSE

Face The Storm
17,99 € *
36390.jpg

SOLSTICE

Light Up
16,99 € *
NEU
36735.jpg

TNNE

Life 3.0
16,99 € *
36533.jpg

COLLAGE

Over And Out
16,99 € *
36521.jpg

DAMANEK

Making Shore
16,99 € *
NEU
36706.jpg

ALAN PARSONS PROJECT

The Turn Of A Friendly Card 3CD+Blu-Ray...
89,99 € *
36196.jpg

FREEDOM TO GLIDE

The Chronicle Of Stolen Souls
16,99 € *
NEU
36731.jpg

KALEVALA

People No Names
17,99 € *
36420.jpg

HAKEN

Fauna Ltd 2CD Mediabook
18,99 € *
NEU
36715.jpg

IMAGINAERIUM

The Rise Of Medici CD Digi
17,99 € *
NEU
36708.jpg

VAN DER GRAAF GENERATOR

The Bath Forum Concert 2CD+ Blu-Ray+DVD Box Set
52,99 € *
36386.jpg

VERBAL DELIRIUM

Conundrum
17,99 € *
NEU
36795.jpg

OVERHEAD

Telepathic Minds 2CD
19,99 € *
NEU
36746.jpg

PORCUPINE TREE

Deadwing Deluxe 3CD+BluRay Earbook
98,99 € *
NEU
36729.jpg

SOUTHERN EMPIRE

Southern Empire 2LP red
37,99 € *
NEU
36674.jpg

WALLENSTEIN

Blitzkrieg
16,99 € *
36377.jpg

ANTIMATTER

A Profusion Of Thought CD Digi
16,99 € *
NEU
36680.jpg

STERNENMÄDCHEN

Gilles Zeitschiff
16,99 € *
36098.jpg

RIVERSIDE

ID.Entity Ltd. 2CD Mediabook
18,99 € *
36005.jpg

THRESHOLD

Dividing Lines Ltd. CD Digipak
17,99 € *
NEU
NEU
36742.jpg

ABACUS

Abacus Plays Abacus
16,99 € *
NEU
36797.jpg

KARABA

All High Ways
15,99 € *