25722_g.jpg

ARENA

Double Vision

15,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 25722
  • ARENA
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 25.05.2018
4 Panel Digipack with 16 Page Booklet   ARENA stehen für Progressive Rock – mit... mehr

4 Panel Digipack with 16 Page Booklet  


ARENA stehen für Progressive Rock – mit Ex-Marillion-Schlagzeuger Mick Pointer und Pendragon-Keyboarder Clive Nolan. Seit der Gründung 1995 spielt die Band in wechselnden Besetzungen, nur ihre beiden Gründungsmitglieder sind auf allen Alben zu hören. In 2018 geht die Band auf ausgedehnte Europa-Tour, um ihr neues Werk „Double Vision“ vorzustellen. Zugleich wird das 20jährige Jubiläum von “The Visitor“, des wohl wichtigsten Albums der Band, gefeiert. Im Rahmen der Tour werden sie neben vielen anderen Songs „The Visitor“ in voller Länge live spielen.   




Warum nicht gleich mit dem Fazit zum letzten Arena Album “The Unquiet Sky” an dieser Stelle beginnen? Vor allem, wenn’s auch hier passt, nämlich: “angenehm abendfüllender Cinemascope-NeoProg von gewieften alten Hasen.” Damit wäre schon (fast) alles gesagt zum aktuellen Longplayer der Mannen um Mick Pointer und Clive Nolan. Eben nur fast, denn “Double Vision” wagt den Brückenschlag zum 97er Erfolgwerk “The Visitor”, war bereits dort ein Titel gleichen Namens vertreten. Doch logischerweise hat sich die Band in den letzten Jahren nicht nur personell verändert, so dass von damals neben dem Duo Pointer / Nolan immerhin noch Gitarrist John Mitchell mit von der Partie ist, während seit 2005 den Platz am Mikrofon Paul Manzi inne hält, sowie Bassist Kylan Amos das Line-up vervollständigt. Die Arrangements wurden bei der NeoProg-Institution gerade seit dem 2005er Restart etwas direkter, griffiger und weniger verspielt ausgerichtet, ohne auf die typischen Arena-Trademarks aus bombastischem NeoProg, mächtigen, hymnischen Melodien und feiner Gitarrenarbeit zu verzichten. “The Unquiet Sky” legte bereits von der Power her eine gewaltige Schippe drauf, “Double Vision” greift nun vermehrt das epische, etwas härtere Flair der Vergangenheit auf, bietet mehr Soloparts und hat noch mehr “Back To The Arena Roots” Feeling. Bereits der wuchtige Opener ‘Zhivago Wolf’ ebnet den Weg für die nächsten 56 Minuten bester Neo Prog Unterhaltung. Weiteres nettes Detail: bei ‘Scars’ zitiert man mit den Worten “Help Me” und in der Melodieführung das mehrteilige “Crying For Help” Opus aus den ersten beiden Arena Alben. Weiterhin wagt man sich mit dem über 22-minütigen, das Album abschließenden ‘The Legend Of Elijah Shade’ wieder mal an einen üppigen, gehaltvollen Longtrack heran, der den instrumentalen Ausschmückungen wesentlich mehr Platz einräumt, ebenso mit düsteren Parts und mehreren Stimmungswechseln aufwartet. “Double Vision” geht damit als die bisher stärkste Veröffentlichung mit Paul Manzi durch. Definitiver Gewinner des Albums ist einmal mehr Gitarrist John Mitchell, der eben genau jene schwelgerischen Soli und differenzierten Sounds beisteuert, um Arena noch etwas mehr im NeoProg-Abendlicht glitzern zu lassen.(K.Selm/betreutesproggen.de - 11/15)


ALBEN DIESER BAND/ARTIST
25722_g.jpg

ARENA

Double Vision
15,99 € *
26252.jpg

ARENA

The Unquiet Sky
14,99 € *
26557.jpg

ARENA

Pepper‘s Ghost
12,99 € *
26559.jpg

ARENA

XX 2CD
15,99 € *
SALE
27975.jpg

ARENA

Double Vision 2LP gold + Poster
28,99 € * 34,99 € *
SALE
29976_box.jpg

ARENA

Re-Visited Live! BR+DVD+2CD+Booklet Box
29,99 € * 34,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT