25820_g.jpg

ANUBIS

Different Stories

11,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 25820
  • ANUBIS
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 23.05.2018
Australien-Import! Die Artrocker veröffentlichen mit Different Stories ihr erstes... mehr

Australien-Import!

Die Artrocker veröffentlichen mit Different Stories ihr erstes Akustik-Album und geben damit ihren schon jetzt beeindruckenden Songs einen ganz neue Prägung.

Und das schreibt die Band:
Anubis' music has always been a pretty heavy and intense thing, so we've had a bit of fun with rearranging some of the favourites from our past and approaching them in a completely different way.
We've put our electric guitars (except one), synths and mellotrons in the cupboard and done this one as an acoustic record.

It's fascinating to hear these songs in a completely different way. We've also recorded a long lost piece called 'Technicolour Afterlife' which was the original ending (and title track) of the album that became 230503 back in 2005. This piece has recieved the same treatment as the rest of the songs and gives the 'final page' to the story of 230503 after all these years. This is the way his story ends.

The new album is called DIFFERENT STORIES, and comes out - aptly - on 23rd May 2018. Or 230518 for the trainspotters.




Wenn eine Band in erster Linie auf einen gewissen Bombastfaktor, instrumentale Wucht und wechselnde Dynamik setzt, dann erscheint die Idee das eigene Material in wesentlich abgespeckter Ausprägung komplett umzuarrangieren erst einmal recht gewagt und ungewöhnlich. Anubis wählten für ihren Weg eine Art “Unplugged”-Ansatz und verzichteten fast gänzlich auf elektrische Instrumente – hin und wieder ist etwas Gitarre dieser Art zu hören und auch bei den Keyboards ist elektrische Orgel vertreten – was den Stücken einen doch sehr intimen Ansatz verleiht.


Doch das Material der Band aus dem australischen Sydney funktioniert sogar in diesem veränderten Ansatz, auch wenn man die Ausbrüche und Kraft der Originaltitel mitunter vermisst.


Das Sextett unternimmt auf “Different Stories” einen Streifzug durch die eigene Historie und wählt aus den bisherigen Studioalben jeweils ein bis zwei Titel aus. Mit ‘Technicolour Afterlife’ ist zudem ein komplett neuer Track vertreten, der ursprünglich als letztes Stück auf dem Debüt “230503” geplant war, bisher jedoch in den Archiven schlummerte.


Der Gesamteindruck wirkt zurückhaltend, introvertiert und relaxt, die atmosphärische Note des Originalmaterials wird durch eine gewisse melancholische Lagerfeuerstimmung und akustische Interaktionen ausgetauscht. Das mag manchem Hörer vielleicht ein Spur zu unspektakulär, zu reserviert erscheinen, denn gerade durch den Verzicht auf euphorische Schlenker, wandelt die Musik von Anubis doch meist in ähnlicher Gemütslage.


Damit ist “Different Stories” wohl in erster Linie etwas für die Fans der Band, die hier eine andere, wesentlich zurückhaltende, veträumte Seite von Anubis zu hören bekommen.


Weiterhin steckt hinter der CD Version des Album auch noch eine gute Idee, denn durch den Erwerb der limitierten CD-Ausgabe hilft man den Australiern, einen Teil der diesjährigen Europatour (u.a. ein Auftritt bei dem Night Of The Prog Festival) zu finanzieren.


K.Selm/betreutesproggen.de


Mit ihrem fünften Album begeben sich ANUBIS auf unbekanntes Terrain. Um ihre Europa-Tournee im Juli diesen Jahres zu finanzieren, haben sie sich den Kompositionen aus ihren bisherigen vier Werken angenommen und sie überwiegend auf das Nötigste reduziert. Entstanden ist kein gewöhnliches Unplugged- oder Akustik-Werk, sondern eine gedrosselte Variante ihres cineastischen Progressive Rock.

Auf diese Weise kommen jeweils zwei Songs der ersten drei Werke sowie eines von ihrem letzten zu neuen Ehren. Hinzu gesellt sich ein bisher unveröffentlichtes Lied namens ´Technicolour Afterlife´ aus den Zeiten des Debüts. ANUBIS gelingt es sogar, ´The Passing Bell´ dramatisch und akustisch spannend in seiner Stimmung auf der gesamten Länge von dreizehn Minuten zu gestalten. Auch ´The Deepest Wound´ entzückt in dieser Uraufführung. ´Dead Trees´ begeistert aufgrund der Klavier-Arrangements, ´Leaving Here Tonight´ verblüfft mit schnellen Saitenanschlägen.

Die Abwesenheit der elektrischen Gitarre und der Hammond-Orgel, des Mellotrons, des Rickenbacker-Bass und der schlagkräftigen Drums wird der Alt-Anhänger von ANUBIS verkraften und sogar eine neue Liebesbeziehung zu altbekannten Lieblingsliedern aufbauen können.

M.Haifl / streetclip.tv



Nicht nur das Leben erzählt ganz unterschiedliche Geschichten – auch die Musik des aktuellen Albums „Different Stories“ von ANUBIS. Es sind die ruhigen, nachdenklichen, manchmal traurigen, dann wieder romantischen Geschichten – eingebettet in akustische, von jeglichem Bombast entkernte, Songs, die sich direkt in die Herzen aller romantischen Proggies spielen werden. Und gerade durch diesen akustisch reduzierten, trotzdem sehr komplexen Stil, den uns die Australier, welche eigentlich immer wieder sehr gerne mit PINK FLOYD verglichen werden, hier auf ihrem ersten Akustik-Album anbieten, tritt nunmehr an die Stelle floydianischer Klangkunst viel mehr der progressive Art Rock solcher Bands wie GENESIS oder NO MAN. Aber natürlich bleiben auch jede Menge Floyd-Elemente erhalten, die beispielsweise schwer beeindruckend bei dem ausgiebigen Gast-Saxofon-Solo von Martyn Cook auf „The Holy Innocent“, das wie eine „Us And Them“-Fortsetzung klingt, zum Ausdruck kommt. Auf „Different Stories“ spielen sich ANUBIS durch den Musikkatalog ihrer eigenen, bis dahin sehr bombastisch wirkenden Songs von „23053“ (2009) bis „The Second Hand“ (2017), indem sie ihnen das Bombast-Korsett abstreifen und ein akustisches Kleid überwerfen, das eben sehr einfach, aber trotzdem nicht einen Deut schwächer erscheint. Auch braucht der Hörer nicht gänzlich auf den Einsatz von Orgel, Mellotron und E-Gitarre verzichten, allerdings nur als sporadische, sich dem großen Akustik-Klangbild unterordnende Größe. Wer diese Art ruhiger „Unplugged“-Ideen nicht mag, wird mit „Different Stories“ nicht glücklich. Wer aber auf allen progressiven Alben besonders auch die ruhig-akustischen Stellen liebt, der wird auch dieses Album des Prog-Sextetts aus Sydney lieben. Mit „Technicolour Afterlife“, dem letzten Song auf „Different Stories“, gibt es dann als großes Finale noch ein völlig neues ANUBIS-Stück mit ausgiebigem Einsatz einer Slide Gitarre zu hören, das locker auch auf DAVID GILMOURs Insel-Album gepasst hätte. FAZIT: Die Musik auf „Different Stories“ von ANUBIS präsentiert genau das Lebensgefühl, welches einen beschleicht, wenn man sich das naturverbundene und zugleich futuristische Album-Cover etwas genauer betrachtet. Natürlichkeit – verwirklicht in einer kunstvollen Vision aus Akustik und Art Rock.           (T.Koß/musikreviews.de - 12/15)




01. THE PASSING BELL
02. THE DEEPEST WOUND
03. FOOL'S GOLD
04. DEAD TREES
05. LEAVING HERE TONIGHT
06. HITCHHIKING TO BYZANTIUM
07. THE HOLY INNOCENT
08. TECHNICOLOUR AFTERLIFE

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
SALE
23665_g.jpg

ANUBIS

The Second Hand
11,99 € * 16,99 € *
17754.jpg

ANUBIS

Hitchhiking To Byzantium
11,99 € *
25820_g.jpg

ANUBIS

Different Stories
11,99 € *
12915_g.jpg

ANUBIS

A Tower Of Silence
11,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

29491.jpg

AVATARIUM

The Fire I Long For LP white
24,99 € *
28982.jpg

CLEPSYDRA

The Gap
16,99 € *
12915_g.jpg

ANUBIS

A Tower Of Silence
11,99 € *
14292_g.jpg

MYSTERY

The World Is A Game
11,99 € *
SALE
23665_g.jpg

ANUBIS

The Second Hand
11,99 € * 16,99 € *
10727_g.jpg

MYSTERY

One Among the Living
11,99 € *
29537.jpg

FLAMING ROW

The Pure Shine 2CD
17,99 € *
29536.jpg

ELECTRIC ORANGE

Abgelaufen 2LP
29,99 € *
29535.jpg

FAXX

Faxx
15,99 € *
29534.jpg

RANSOM

Ransom
15,99 € *
29533.jpg

DOKE BROTHERS BAND

Doke Brothers Band
15,99 € *
29532.jpg

ZIPPYR BAND

Early Sunday Mornin
15,99 € *
29531.jpg

SOUTH PAW

Stranded Alive
15,99 € *
29526.jpg

BLIND GUARDIAN TWILIGHT ORCHESTRA

Legacy Of The Dark Lands 2LP clear
28,99 € *
29518.jpg

JANSSON, BROR GUNNAR

They Found My Body In The Bag
15,99 € *
29514.jpg

TAMING THE SHREW

Cure
15,99 € *
29500.jpg

COSMIC GROUND

V
14,99 € *
29499.jpg

SHAMALL

Schizophrenia 2CD Digi
16,99 € *
29498.jpg

LAST KNIGHT

Seven Deadly Sins
16,99 € *
29497.jpg

ODD LOGIC

Last Watch Of The Nightingale
15,99 € *
29494.jpg

DEEP PURPLE

Live In Rome 2013 3LP purple +MP3
28,99 € *
29492.jpg

AVATARIUM

The Fire I Long For LP black
20,99 € *
29490.jpg

AVATARIUM

The Fire I Long For
17,99 € *
29482.jpg

NICK CAVE AND THE BAD SEEDS

Ghosteen 2LP
28,99 € *
29481.jpg

NICK CAVE AND THE BAD SEEDS

Ghosteen 2CD
18,99 € *
29478.jpg

TYGERS OF PAN TANG

Ritual ltd. LP red
28,99 € *
29477.jpg

TYGERS OF PAN TANG

Ritual LP
25,99 € *
29476.jpg

TYGERS OF PAN TANG

Ritual
15,99 € *
29466.jpg

PARADISE LOST

Live At Rockpalast 1995 CD+DVD
16,99 € *
29454_1.jpg

MOLLY HATCHET

Battleground 3LP
36,99 € *
29453_2.jpg

MOLLY HATCHET

Battleground 2CD
17,99 € *
29451.jpg

ROLLING STONES

Bridges To Buenos Aires 2CD+DVD
25,99 € *
29450.jpg

ROLLING STONES

Bridges To Buenos Aires 2CD+BluRay
28,99 € *
29442.jpg

FLEETWOOD MAC

Rumours Deluxe 4CD Box
26,99 € *