27172.jpg

HEAD WITH WINGS

From Worry To Shame

15,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 27172
  • HEAD WITH WINGS
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 02.11.2018
Head With Wings ist das gemeinsame Projekt der beiden jungen US-Amerikaner Joshua Corum (Gesang,... mehr

Head With Wings ist das gemeinsame Projekt der beiden jungen US-Amerikaner Joshua Corum (Gesang, Gitarre) and Brandon Cousino (Gitarre). Die beiden Musiker tragen ihr erstes Album schon länger mit sich rum: Erste Verweise auf Tätigkeiten am Album finden sich schon 2014, doch erst im Juni 2018, zum 10. Jahrestag der Ermordung von Meredith Emerson, Joshua‘s Cousine, wurde das Album veröffentlicht.


Damit das passieren konnten, brauchten die beiden Gitarristen natürlich Verstärkung. Diese fanden sich in Andrew Testa (Drums), Joe Elliott (Bass), Frank Sacramone (Gitarre, Earthside), Jamie Van Dyck (Gitarre, Earthside) und and Ben Shanbrom (Backing Vocals, Earthside). Das Album fängt mit ‘Goodbye Sky’ vielversprechend an. Ganz langsam und gefühlvoll baut sich der knapp sechsminütige Opener auf, lässt sich viel Zeit, um zur Hälfte zum ersten Mal zu explodieren. Von nun wechseln sich die leisen Parts, in denen vornehmlich die Stimmung der ersten Hälfte wieder aufgegriffen wird, mit hartem Rock ab, und das funktioniert prächtig. Auch das folgende ‘Somewhere, Something Gives’ kann durchaus beeindrucken. Etwas weniger filigran im Songwriting, aber gleichwohl auf hohem Niveau wird hier guter druckvoller, alternativer Rock geboten, der lediglich durch ein kurzes, spacig anmutendes Solo unterbrochen wird. ‘In Memoriam’ überzeugt durch einen catchigen Refrain (“In memoriam, we’ll find a way / to curb the pain and move on in our own way / In memoriam, I cry out today”), der im Kopf kleben bleibt. Als Gegenpol kommt ‘Misantrophy’ etwas düster daher, wirkt sperrig, und kann auch nicht durch großartige Melodien punkten, hat aber in den Instrumentalparts ebenfalls starke Momente, erinnert dabei durchaus an frühe Dredg. Es gibt schlechtere Assoziationen. Der melancholische Titelsong ‘From Worry To Shame’ nimmt das Tempo in den Strophen raus, rockt dafür umso mehr in den Refrains und demonstiert einmal mehr die songwriterischen Fähigkeiten von Joshua und Brandon. In der zweiten Hälfte des Albums finden sich schließlich auch weniger spektuläre Songs. So kann ‘Beyond The Wall’ nicht in Gänze überzeugen. Und auch das vergleichsweise leichtfüßige ‘Stepping Stone’ schließt nicht an die starke erste Hälfte an. Diese schwächere Periode ist allerdings nur von kurzer Dauer, denn gegen Ende geht die Form wieder nach oben. ‘In Dark Motel Room’ zeigt die Band wieder von der druckvolleren Seite. Und auch das abschließende ‘Treading Lightly’ überzeugt. Der letzte Song plätschert in den über sieben Minuten Laufzeit eine ganze Weile nett, aber recht unspektakulär daher, um die letzten knapp drei Minuten dann doch noch einmal zu ungeahnten Höhen aufzufahren. Noch ein letztes Mal wird es laut zum großen Finale.


Über weite Strecken tolles und intelligentes Songwriting, ein guter, leidenschaftlicher Gesang, gute Gitarrenarbeit. Head With Wings legen ein sehr beachtliches Debüt-Album vor. Freunde von Agent Fresco, Dredg, Coheed And Cambria dürfen gerne ein Ohr riskieren.

(A. Ilms/betreutesproggen.de- 11/15 Punkten) 


Wer jahrelang mit der Meinung hausieren ging, das TOOL nur die progmetallische Antwort des Grunge sind, sieht in der Light-Version A PERFECT CIRCLE weiterhin nur die avantgardistische Alternative zur Alternative. Ein Duo aus Connecticut bewegt sich auf ähnlichen Pfaden jener Alternative: HEAD WITH WINGS. Gitarrist/Sänger Joshua Corum und Gitarrist Brandon Cousino stellen die Kernmannschaft dieses jungen Projektes dar. Mit einigen Gästen – u. a. Bassist Joe Elliot und Schlagzeuger Andrew Testa – haben sie nach einer EP das Full-Length-Debüt eingespielt.

Insbesondere die Gesangsintonation von Sänger Joshua Corum belegt in Songs wie ´Somewhere Something Gives´ die heute noch anzutreffenden Nachwehen der 1990er. In ´In Dark Motel Rooms´ wecken diese sogar stärkere Erinnerungen an Eddie Vedder als an Maynard James Keenan. Die Kompositionen verlaufen sich derweil in den himmelblauen Weiten von KARNIVOOL und OCEANSIZE, weisen zudem eine große Melancholie auf – ANATHEMA-Jünger, hergehört. HEAD WITH WINGS ködern den Hörer dabei gerne mit wiederkehrenden Gesangseinlagen, so dass dieser sich bereits auf dem Gipfel wähnt, erklimmen jedoch auf dem Weg zum Höhepunkt weitere Weiten.


Die Klientel von ENCHANT und des ruhigen FATES WARNING-Spätwerkes darf sich ebenso angesprochen fühlen. Daneben findet sich aber auch direkter einschmeichelndes Liedgut wie ´In Memoriam´ oder ´Stepping Stone´ wieder, andere nennen es Ohrwürmer.  (streetclip.tv/8 Punkte)




Head with Wings are storytellers of sound. Textured, ethereal, and blissfully haunting, the U.S. - based songwriting duo creates boundary-pushing rock songs that straddle the aesthetic line between art music and narrative drama. The emotionally-charged and atmospheric qualities of their craft captured the interest of Earthside keyboardist Frank Sacramone and guitarist Jamie van Dyck, who approached the band to produce their first full-length record, From Worry To Shame. David Castillo (Katatonia, Leprous, Opeth) joined the team soon after, helping to shape the album’s dense, gripping guitar sound, and Forrester Savell (Karnivool, Dead Letter Circus, Skyharbor) followed, bringing a spacious, shimmering mix and master to the fold. The resulting record delivers on the potential this group of collaborators saw in the seasoned act, with a heart-wrenching narrative carried out in crunching guitar strings, swooning vocal melodies, and booms of celestial cacophony. A continuation of the concept and themes of desire, grief, and self-discovery explored in the group’s acclaimed 2013 EP, Living With The Loss, From Worry To Shame covers the rich breadth of human emotion across nine chapters of an overarching story-line that inhabits the mind of the listener long after its final note has decayed. Life, death, hope, and devastation swirl in the intoxication of escapism. Is it possible to live on with immense tragedy looming over the monotony of daily life? Can we ever find joy again — or are we forever paralyzed as the threads of fate harden around us? The striking sounds of Head with Wings invite the listener’s interpretation.

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
27172.jpg

HEAD WITH WINGS

From Worry To Shame
15,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

27178.jpg

WINDMILL

Tribus Limited Digi CD
15,99 € *
27216.jpg

ALL TRAPS ON EARTH

A Drop Of Light CD
16,99 € *
27199.jpg

TWELFTH NIGHT

Sequences
15,99 € *
27098.jpg

IN CONTINUUM

Acceleration Theory
16,99 € *
27194.jpg

KARIBOW

Monumento 2CD
19,99 € *
27236.jpg

DILEMMA

Random Acts Of Liberation
16,99 € *
27240.jpg

SOUNDS OF NEW SOMA

Zwischen/Durch
14,99 € *
27182.jpg

CHANDELIER

Facing Gravity 2CD
17,99 € *
27102.jpg

BUSH, KATE

Remastered Part I 7CD Box
69,99 € *
27263.jpg

ALL TRAPS ON EARTH

A Drop Of Light 2LP
29,99 € *
27191.jpg

LIQUID VISIONS

Hypnotized LP green
19,99 € *
27261.jpg

SISTER HAZEL

Wind
11,99 € *
27170.jpg

SALVA

Off The Deep End
15,99 € *
27212.jpg

NEW NEKTAR

Megalomania
15,99 € *
27189.jpg

SEID

Weltschmerz, Baby!
14,99 € *
27183.jpg

CHANDELIER

Pure 2CD
17,99 € *
26821.jpg

TANGENT

Proxy LP yellow + CD
21,99 € *
26803.jpg

KARCIUS

The Fold
16,99 € *
27312.jpg

SAMURAI OF PROG

Omnibus: The Early Years 4CD Box
19,99 € *
27033.jpg

LALLE LARSSON TRIO

Ashen Lights
16,99 € *
27219.jpg

KANAAN

Windborne
15,99 € *
27007.jpg

ROINE STOLT'S THE FLOWER KING

Manifesto Of An Alchemist Limited CD Digi
15,99 € *
26852.jpg

ANIMA MUNDI

Insomnia
15,99 € *
27332_1.jpg

PRESTO BALLET

The Days Between
15,99 € *
26977_2.jpg

OVERHEAD

Haydenspark
15,99 € *
27159.jpg

HEIR APPARENT

The View From Below
15,99 € *
27104.jpg

BUSH, KATE

Remastered Vinyl Box I 4LP
74,99 € *
27348.jpg

CYBERIAM

The Cyberiam
15,99 € *
27202.jpg

AGUSA

Ekstasis: Live In Rome
15,99 € *
25129_g.jpg

BIG BIG TRAIN

Merry Christmas CD-S
9,99 € *
27105.jpg

BUSH, KATE

Remastered Vinyl Box II 3LP
79,99 € *