27211.jpg

BYGGESETT ORCHESTRA

Meanwhile LP

18,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 27211
  • BYGGESETT ORCHESTRA
  • LP
  • PROGRESSIVE
  • 23.11.2018
Vier Jahre nach dem Debut “Wild Birch” kommt mit “Meanwhile” der Nachfolger des... mehr

Vier Jahre nach dem Debut “Wild Birch” kommt mit “Meanwhile” der Nachfolger des Niederrheinischen Kollektivs. Die 74 Minuten zeugen von zwei Jahren mit reichlich Konzerten und Jams im Grenzbereich zwischen Elektronik und Contemporary Jazz Live mitgeschnittenes Songmaterial wurde als Grundlage für ausgiebge Studiojams genutzt. Der Einsatz von Computern wurde zugunsten rein analoger Synths und Loops zurückgefahren, Drums und Trompete erhielten mehr Raum. Soundcollagen wechseln sich ab mit pulsierenden Ausbrüchen und Ausflügen in jazzige Gefilde. Herausgekommen ist ein Instrumentallbum im Spannungsfeld zwischen Elektronik, Minimal, Jazz, Drone, Canterbury. Musik aus der nebeiligen niederrheinischen Tiefebene halt.


Tracklist: 1. Gullfoss 19:49 2. Pluto 05:56 3. Reverse 10:00 4. Arvika 06:13 5. Cluster 08:57 6. Wetschewell 13:32 7. Emilia 08:57




Das Projekt aus NRW, das sich einen teilweise norwegischen Namen Byggesett Orchestra (zu Deutsch: Bausatz Orchester) gegeben hatte, hat sich vier Jahre Zeit für sein „Meanwhile“ genanntes, zweites „Vollzeit“-Album gelassen. Durchaus nachvollziehbar, zumal Byggesett Orchestra eine Art Nebenprojekt darstellt und die Musiker bei zahlreichen anderen Projekten aktiv sind. Immer noch scheinen Georg Sehrbock (Tasteninstrumente) und Peter Körfer (Baritongitarre, Synthesizer, Programming, Loops) für die musikalischen Ausrichtung des vierköpfigen Bausatzorchesters maßgeblich verantwortlich zu sein. Und immer noch bestehen diese Bausätze aus den Elementen von Elektronik, Ambient, Postrock und Jazz, wobei nach meinem Eindruck die elektronische Komponente auf „Meanwhile“ dominierend ist.


Unterstützt werden Sehrbock und Körfer von den gleichen Kollegen wie auf dem ersten Album „Wild Birch“: dem Schlagzeuger Andre Hasselmann und dem Trompeter Markus Türk. Beide sind allerdings alles andere als durchgehend zu hören. Die Grundlage der Stücke auf „Meanwhile“ war Live-Material, das im Studio als Ausgangspunkt für diverse Ergänzungen, Jams und Bearbeitungen gedient haben soll. Das Album beginnt mit „Gullfoss“, einem Longtrack von fast 20 Minuten Dauer, dessen erster Teil fast ausschließlich aus den Synthesizern zu bestehen scheint. Die repetitiven Sequenzermotive dienen als Grundlage für die sphärischen Melodien und schwebende Klangwolken, die oft Klänge ungewissen Ursprungs beinhalten, die mal von einer Gitarre, mal von einem Saxophon stammen könnten. Nach ungefähr zehn Minuten wird das Gebotene um ein Schlagzeug und einen pulsierenden Bass erweitert. Eigentlich schon sehr nah an der „Berliner Schule“ der elektronischen Musik, das Ganze, streckenweise zwischen Klaus Schulze und Tangerine Dream angesiedelt. Sobald zu der Rhythmussektion noch die Gitarrensolos hinzukommen, mutiert der Longtrack zu einem spacigen Jam, der immer mehr an Intensität gewinnt. Von sanfter Elektronik bis zum sehr temperamentvollen Spacerock: „Gullfoss“ sollte man sich merken! Dafür gestaltet sich „Pluto“ wie eine meditative Ambient-Session, bei der die verstreuten Piano-, die langgezogenen Gitarrentöne und die schwebenden Synthies bestimmend sind. Die Klangwelt von „Pluto“ wird in „Reverse“ um repetitive Motive und dezent pulsierende Rhythmen erweitert. Insgesamt ist diese Entwicklung mit dem Aufbau von „Gullfoss“ vergleichbar, wenn man sich das Schlagzeug mal wegdenkt und die Trompetensolos hinzunimmt. „Arvika“ würde ich ebenso als ein elektronisches Stück einstufen, nur dass diesmal die Stimmungen geheimnisvoller ausgefallen und die Sequenzertöne tiefer programmiert wurden. Von der Stimmung her wohl einigermaßen mit Tangerine Dreams „Phaedra“ vergleichbar. Nach jeder Menge fast purer „Elektronik“ verleiten mich die Trompetentöne, die in „Cluster“ zu der ambientartig-melancholischen Kulisse erklingen, eine stilistische Bezeichnung wie zum Beispiel Ambient-Jazz-Postrock zu bemühen. In eine ähnliche Kerbe schlägt auch „Wetschewell“, wo die Trompetensolos zu den fragil wirkenden Sequenzermustern und einem Geflecht aus den Gitarren- und Pianoakkorden erfolgen. Dieses mündet nach acht Minuten (leider) in die elektronisch erzeugten Discorhythmen, zu den immerhin noch auf einer Trompete soliert wird. Sprechende Stimmen wie aus einem Film, melancholisches E-Piano, schleifenartige Effekte und gedämpfte Trompete bilden in „Emilia“ ein ruhiges und entspannendes Klangbild zwischen Ambient, Jazz, Elektronik und Postrock, das gut zum herbstlichen Wetter passen würde.


Ein Album wie „Meanwhile“, das die Elektronik der „Berliner Schule“ mit den Elementen von Spacerock, Jazz und Postrock zusammenführt, gibt es wohl nicht alle Tage.

SZ/BBS - 11/15 Punkten

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
26976.jpg

BYGGESETT ORCHESTRA

Meanwhile
14,99 € *
27211.jpg

BYGGESETT ORCHESTRA

Meanwhile LP
18,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

28171.jpeg

IZZ

Don‘t Panic
16,99 € *
28191.jpg

BUDJANA, DEWA

Mahandini LP
21,99 € *
27912.jpg

RIIS, BJORN

(AIRBAG) : A Storm Is Coming
15,99 € *
27903.jpg

HUIS

Abandoned
16,99 € *
27757.jpg

EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES

Where The Pale Light Creeps LP
24,99 € *
27745.jpg

GREEN DESERT TREE

Progressive Worlds 2LP
28,99 € *
27719.jpg

CLAYPOOL LENNON DELIRIUM

South Of Reality 2LP pink
27,99 € *
27515.jpg

BOWNESS, TIM

Flowers At The Scene LP+CD
21,99 € *
27445.jpg

DAMIAN WILSON & ADAM WAKEMAN

Stripped LP + download
21,99 € *
SALE
27378_2.jpg

DREAM THEATER

Distance Over Time Limited Edition Deluxe...
119,99 € * 145,99 € *
26841.jpg

DEAD LETTER CIRCUS

Dead Letter Circus LP
23,99 € *
26776.jpg

HAKEN

Vector 2LP black+CD
21,99 € *
26587.jpg

BLACKFIELD

Open Mind 2LP black
18,99 € *
26379_2.jpg

ISILDURS BANE & STEVE HOGARTH

Colours Not Found in Nature LP col.
29,99 € *
26216.jpg

AMOEBA SPLIT

Second Split LP
14,99 € *
SALE
24391_g.jpg

CALIGULA'S HORSE

In Contact Sony Rock Summer 2019
7,99 € * 15,99 € *
24645_g.jpg

CAVANAGH, DANIEL

Monochrome 2LP
22,99 € *
16234_g.jpg

HAKEN

The Mountain
14,99 € *