27789.jpg

UNITED PROGRESSIVE FRATERNITY

Planetary Overload: Loss 2CD

17,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 27789
  • UNITED PROGRESSIVE FRATERNITY
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 12.04.2019
Unitopoas Mark Trueack und Steve Unruh (Resistor) sind die Strippenzieher zwischen diesem... mehr

Unitopoas Mark Trueack und Steve Unruh (Resistor) sind die Strippenzieher zwischen diesem Mammutprojekt, unter dessen Banner sich Kreative - nicht nur Musiker - aus aller Welt einfinden, um sozusagen ihre philanthropischen Neigungen zu vertonen. Bereits der Vorgänger "Falling In Love With The World" (2014, Inside Out) legte eindrucksvoll Zeugnis davon ab, wie spannend Schönklang mit ungebrochen positiver Botschaft sein kann, wenn sich eine vielköpfige Riege von Prog-Cracks daran beteiligt.

Der Nachfolger bietet nun sogar mehr von alledem … und eine Bonus-CD, die bei rund halber Länge mindestens noch einmal so zwingend für UNITED PROGRESSIVE FRATERNITY einnimmt. Der Schwerpunkt von "Planetary Overload Part 1: Loss" liegt im Themenkreis Erderwärmung bzw. Klimawandel, wobei das Kollektiv von Dokumentarfilmern und Umweltaktivisten unterstützt wurde, sodass man Stimmen von Persönlichkeiten wie Forscherin Jane Goodall, Sir David Attenborough sowie Dr. James E. Hansen oder David Suzuki zu hören bekommt - abgesehen natürlich von musikalischer Gast Prominenz, u.a. Steve Hackett, Jerry Marotta, Nick Magnus und Hasse Froberg.

Verlust und Hoffnung fungieren als Leitmtotive der Scheibe, "Part 2: Hope" folgte gegen Ende dieses Jahres oder Anfang 2020. Nach der kurzen Einführung in die Materie ('Anthem') könnte die eigentliche Eröffnung des Epos mit den fetten Streicher-Gitarren-Riffs von 'What Happens Now?' nicht besser gewählt worden sein. Gleich darauf gemahnt die erzählerische Ruhe von 'Cruel Times' wie später auch 'Dying To Be Reborn' an Arenas "The Visitor"-Phase, also Konzept-Prog im allerklassischsten Sinn, bevor der Achtminüter mit gemischtgeschlechtlichem Chor und schlussendlich mehrstimmigem Silbengesang einen mitreißenden Sog erzeugt.

'What Are We Doing To Ourselves?', ein tribalistisches Fanal für Liebe statt Zerstörung markiert den Beginn eines tendenziell brisanteren zweiten Aktes, wozu sich die Komponisten in lobenswertem Maß kurz gefasst haben. In diesem Sinn sind auch der Stop-and-go-Rocker 'Stop Time' und 'What If' zu verstehen, wohingegen 'Mercenaries' ungeachtet seiner zupackenden Art insbesondere gegen Ende Geiger Steve Unruh ins Schlaglicht stellt, wie um auf die emotionale Achterbahnfahrt 'Forgive Me, My Son' vorzubereiten. Das Stück ist nicht zuletzt aufgrund seiner an der Musikkultur des Mittleren Ostens orientierten Melodien ein stimmiger Klimax des zweiten Teils.

Im dritten läuft im Grunde alle aufs Grande Finale hinaus, ohne die schreiberischen Qualitäten der Schöpfer, was die vorangehenden Tracks betrifft, in Abrede stellen zu wollen. Es sind also wahrlich monströse 20 Minuten, die den Schlüsseltrack 'Seeds Of Life' ausmachen… Müßig zu erwähnen, dass es sich hierbei um einen wahnsinnigen Parforce-Ritt handelt, in dessen Verlauf von synthetischen Blechbläsern, entrückt jazzigen oder experimentellen Momenten und beinahemetallischer Härte bis zu opulentem Harmoniegesang und sogar Verweisen auf frühen europäischen Electro Ambient - den Minimalismus der Berliner Schule - so ziemlich alles anklingt, was in der Rockmusik der letzten 50 Jahre ausprobiert wurde.

Die auch nicht gerade mager bestückte Bonus-CD ist stilistisch anders ausgerichtet, angesiedelt größtenteils im New-Age- und unaufdringlichem Electro-Pop-Bereich, aber unter der plätschernden Oberfläche geschieht eine Menge: Die Arrangements erweisen sich mit Holzbläsern, Querflöte, generell polyphoner Melodik und eindringlichem Gesang als praktisch genauso komplex wie jene des "Hauptteils", bloß dass das Ergebnis subtiler anmutet. Interessant ist speziell auch die Umdeutung von Album-Stücken wie 'Cruel Times' oder 'Seeds For Life', das sich auf weniger als neun Minuten eingedampft kaum wiedererkennen lässt.

FAZIT: Kann Musik die Welt verändern? Ungeachtet der Antwort auf diese Frage wirkt UPFs zweites Album in sich stringenter als der Vorgänger, bei dem Yes' Jon Anderson plakativ als Aufhänger zur Bewerbung herhielt. Der ausgewogene Soft Prog des Ensembles besticht auf "Planetary Overload Part 1: Loss" durch starkes, verblüffend kompaktes Songwriting, Gänsehaut-Melodien und auch ansonsten nur Qualität. Wem das Ding zu seicht anmutet, der beschäftige sich bitte genauer mit den Texten; diese sind ungleich schwerere Kost, selbst wenn die Musikerinnen und Musiker scheinbar unerschütterliche Hoffnung bezüglich der Lage unseres Planeten hervorkehren.

Andreas Schiffmann / musikreviews.de - 12/15

 

Fronted by Mark Trueack (Unitopia) and Steve Unruh (Resistor), UPF is a global collective of international artists, musicians, arrangers and producers who are ‘passionately committed to empowering change in the world by leading an artistic & musical movement dedicated to sustainable environmental practices’.

The new work, the band‘s first since 2014‘s Falling In Love With The World, will be released in two parts, with Planetary Overload: Loss arriving in early 2019. As the title implies, there‘s a strong environmental message behind the album.

"Our planet is not happy in so many ways; our climate is constantly changing, religious intolerance leads to conflict, bloodshed, and outright war in an already unstable social system," Trueack explained. "If projects like ours can make a difference and if we can involve our friends and other lovers of music then we will have a better world."

The urgency of the message in Planetary Overload cannot be overstated – “Our entire survival depends on what action humanity takes in the next few years, and the United Progressive Fraternity is striving to create the best musically communicated albums ever made. Together we must make a change to save our distressed planet.”

Planetary Overload represents the culmination of more than four years of collaboration with international guest musicians, a team of talented songwriters and arrangers, support from documentary film directors and environmental organisations, endorsements from climate scientists, and features the voices of prominent spokespersons such as Jane Goodall, Sir David Attenborough, Dr. James E. Hansen, David Suzuki, and others.

The new album also features a host of guest musicians, including Steve Hackett, Jerry Marotta, Nick Magnus, Hasse Froberg, Michel St-Pere and more.

Artist Ed Unitsky returns to create new artwork for the project which comes endorsed by a host of scientists and corporations.

Steve Hackett adds: “The idea of loss and hope is vital as a driving force behind this CD. Whilst there is so much carnage and violence in today’s world, awareness is growing at a fast rate and indeed hope is reflected by all our sentiments and actions. Music can lead the way, with a message of love over hatred and the need to care for both the planet and all its’ inhabitants. I am proud to be a part of this project”.



Track Listing: CD 1 - Loss Part 1: Phase I: Dawning On Us / 1. Loss Anthem / 2. What Happens Now / 3. Cruel Times / 4. What Are We Doing To Ourselves / Phase II: Destraction And Destruction / 5. Stop-Time / 6. One More / 7. Mercinaries / 8. What If / 9. Forgive Me, My Son / Phase III: Growing / 10. Dying To Be Reborn / 11. Seeds For Life / 12. Loss To Lost

CD 2: Bonus CD of Surreal Mixes - Reimagine by Romantechs: 1. Fall In Love With the World / 2. This Time / 3. Loss to Lost / 4. Seeds for Life / 5. Rebirth / 6. One More / 7. Cruel Times / 8. Forgiveness / 9. The Great Reward

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
27789.jpg

UNITED PROGRESSIVE FRATERNITY

Planetary Overload: Loss 2CD
17,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

28330.jpg

MAGMA

Zess Deluxe CD
20,99 € *
28336.jpg

NTH ASCENSION

Stranger Than Fiction
16,99 € *
28522.jpg

UMAE

Lost In The View
16,99 € *
28378.jpg

MOONRISE

Travel Within
15,99 € *
28519.jpg

THIRTEEN OF EVERYTHING

Our Own Sad Fate
15,99 € *
SALE
28480.jpg

WARMRAIN

Back Above The Clouds 2CD
14,99 € * 17,99 € *
28425.jpg

CHANDELIER

Timecode 2CD
17,99 € *
28339.jpg

GIFT

Antenna
15,99 € *
SALE
28337.jpg

MAGIC PIE

Fragments Of The 5th Element
14,99 € * 15,99 € *
28313.jpg

THIS WINTER MACHINE

A Tower Of Clocks + 3 live 2LP
32,99 € *
23378_g.jpg

THIS WINTER MACHINE

The Man Who Never Was
15,99 € *
28537.jpeg

JOLLY

Family 2CD
18,99 € *
28428.jpg

FISH ON FRIDAY

An Initiation (2010-2017)
15,99 € *
28333.jpg

OKTA LOGUE

Runway Markings
16,99 € *
28320.jpg

ARISTOCRATS

You Know What...? CD
15,99 € *
28318.jpg

HACKETT, STEVE

Live LP brown
27,99 € *
27903.jpg

HUIS

Abandoned
16,99 € *
27837.jpg

SEVEN STEPS TO THE GREEN DOOR

The?Lie Special Edition CD
17,99 € *
27756.jpg

EMMERHOFF & THE MELANCHOLY BABIES

Where The Pale Light Creeps
15,99 € *
27725.jpg

MACHINES DREAM

Revisionist History 2CD
18,99 € *
NEU
28746.jpg

ABRAHAM, LEE

Comatose
15,99 € *
NEU
28643.jpg

EDISON'S CHILDREN

The Disturbance Fields
15,99 € *
28603.jpg

MONARCH

Beyond The Blue Sky LP
22,99 € *
28516_2.jpg

YES

Yes 50 Live 2CD
18,99 € *
28514.jpg

SATURNALIA

Magical Love
16,99 € *
28481.jpg

QUANTUM FANTAY

Yemaya Orisha
15,99 € *
28442.jpg

GORILLA

Treecreeper
13,99 € *
28435.jpg

LIQUID ORBIT

Game Of Promises
14,99 € *
28413.jpg

HUNDRED SEVENTY SPLIT

Woodstock ‘69
17,99 € *