27969.jpg

COSMOGRAF

The Man Left In Space

15,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 27969
  • COSMOGRAF
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 01.03.2013
Hinter COSMOGRAF verbirgt sich Multi-Instrumentalist Robin Armstrong, der mit der Hilfe einiger... mehr

Hinter COSMOGRAF verbirgt sich Multi-Instrumentalist Robin Armstrong, der mit der Hilfe einiger Freunde und Kollegen das zweite Album seines/r Projekts/Band eingespielt hat. Neu dabei (wo eigentlich nicht?) ist Nick D‘Virgilio, der rührige ehemalige SPOCK’S BEARD-Trommler. Ebenfalls für ein Stück von SPOCK’S BEARD ausgeliehen, aber nicht mit D‘Virgilio gemeinsam spielend: Dave Meros am Bass. Bereits auf dem Debüt gaben sich Lee Abrahams (GALAHAD), Steve Dunn und Simon Rogers (beide ALSO EDEN) die Ehre. Ein nettes Sammelsurium gestandener Prog-Recken begleitet Mr. Armstrong also auf seinem Trip, bei dem er seinem Nachnamen gerecht wird und sich auf eine Mission ins All begibt.


„The Man Left In Space” ist wie bereits der Erstling „When Age Has Done Its Duty“ (Junge, wir werden alle älter…) ein Konzept-Album. Vergessen, verloren im Weltall; die Menschheit ausgelöscht oder nur vom Radar verschwunden, beschäftigt sich Armstrong Prog-affin mit Isolation, Einsamkeit, Langeweile, der Verlorenheit des Individuums in der Unendlichkeit. Kein überforderter, beinahe autistischer Rockmusiker vor einer schier unüberwindbaren Mauer, sondern Major Toms kleiner Bruder, floating in Space. Das klingt dramatischer als die Musik letztlich aus den Boxen tönt. COSMOGRAF spielen eine gefühlige, manchmal symphonische, nur selten etwas härtere Prog-/Art-Rock-Variante mit gelegentlichem Liebäugeln Richtung epischem, melancholischem Indie-Pop der Marke RADIOHEAD-Light. Armstrong hat ein Gespür für einnehmende Melodien, leichte Verfremdungseffekte, ein bisschen Bombast, ein bisschen PORCUPINE TREE. Der Merksatz aber lautet: Nie die Contenance verlieren. Irgendwie scheint der Name COSMOGRAF sowie die grafische Gestaltung der Booklets und Silberlinge (mehr noch bei „When Age Has Done Its Duty“) eine PINK FLOYD-Referenz geradezu herauszufordern. Es existieren durchaus dezente Anklänge („Aspire Achieve“, “The Vacuum That I Fly Through” – listen to what the guitar said), doch näher liegt eine andere Band, die im breiten Verweiskatalog des eher retrospektivisch ausgerichteten Art-Rocks recht selten vorkommt. Obwohl vor allem die Frühwerke eindeutig ihre Meriten haben: BARCLAY JAMES HARVEST. Das mag Robin Armstrongs Stimme geschuldet sein, die der John Lees‘ nicht unähnlich ist, aber auch musikalisch und vor allem atmosphärisch findet sich Verwandtes. Auf vorliegendem Album insbesondere beim Titeltrack. Bezogen auf die Phase, bevor BJH endgültig zum Schmierpop abdrifteten. Die Lees/Wolstenholme-Prägung also. Mal was anderes. Elegisch, fließend, selten sacht explodierend, insgesamt aus einem Guss. So unspektakulär wie wohltuend kommen COSMOGRAF und „The Man Left In Space“ daher. Braucht nicht auf die Kacke zu hauen um zu gefallen. Zieht ein schlichtes Gemüt wie meinereiner einem gesangsverweigernden Raben vor.


FAZIT: COSMOGRAF bringen ihr Raumschiff mit ruhiger Hand und ohne Ausfälle sicher in den Raumhafen. Große Aufregung und Innovationen darf man natürlich nicht erwarten. „The Man Left In Space” ist das, was Kunst erdet : Solides Handwerk, das Inhalt und Form zu etwas vereint, das seine Rezipienten nicht durch Unterforderung beleidigt, aber zugleich jeder avantgardistischen Anwandlung aus dem Weg geht. Das Äquivalent zu einer jener Fernsehserien, die man sich über Jahre gerne anschaut. Ein bisschen nachdenklich, ein bisschen spannend; nichts herausforderndes, doch jederzeit gut unterhaltend. Und sei es im Hintergrund laufend. Oder beim Bügeln.

J. König/musikreviews.de - 11/15




"In our race for achievement and success, we sometimes gamble with our lives only to collect isolation, unhappiness and failure." ‘The Man Left in Space‘ is a concept album exploring the themes of aspiration, achievement, and the failures that success sometimes brings. The story is played out against the analogous theme of a doomed space mission, launched in a bid to save mankind. The story provides a metaphor for the perils of success, such as boredom, isolation, unhappiness and ultimately failure... The 9 track progressive rock album draws on many past and contemporary influences in music, and takes a journey into the unknown to feed the imagination, and appetite of the listener of intelligent music. It features a number of special guests from the progressive rock community including Nick D‘Virgilio (Spock‘s Beard/Big Big Train ), Dave Meros (Spock‘s Beard), Matt Stevens, Greg Spawton (Big Big Train), Simon Rogers, Steve Dunn ( Also Eden ), Lee Abraham ( The Lee Abraham Band ), Luke Machin ( The Tangent/Maschine ) and Dave Ware.

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
24080_g.jpg

COSMOGRAF

The Hay-Man Dreams
16,99 € *
27969.jpg

COSMOGRAF

The Man Left In Space
15,99 € *
27970.jpg

COSMOGRAF

The Unreasonable Silence
15,99 € *
27971.jpg

COSMOGRAF

Capacitor
15,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

27971.jpg

COSMOGRAF

Capacitor
15,99 € *
24080_g.jpg

COSMOGRAF

The Hay-Man Dreams
16,99 € *
SALE
26895.jpg

WILSON, STEVEN

Home Invasion: In Concert At The Royal Albert...
49,99 € * 64,99 € *
30255.jpg

KATATONIA

City Burials 2LP
27,99 € *
30248.jpg

DEYOUNG, DENNIS

26 East: Volume 1
16,99 € *
30222_2.jpg

CALIGULA'S HORSE

Rise Radiant + 2 ltd CD Digi
14,99 € *
30195.jpg

WILSON, STEVEN

The Future Bites
13,99 € *
30194.jpg

ELECTRIC ORANGE

Platte / Fleischwerk 2LP
29,99 € *
24981_g.jpg

TIGER MOTH TALES

The Depths Of Winter
16,99 € *
30163.jpg

KAYAK

Golden Years 2LP green
28,99 € *
30159.jpg

INNER ODYSSEY

The Void
15,99 € *
29929.jpg

OAK

Lighthouse LP blue
22,99 € *
29862.jpg

CADILLAC THREE

Country Fuzz 2LP
26,99 € *
29861.jpg

CADILLAC THREE

Country Fuzz
16,99 € *
SALE
28759.jpg

KADAVAR

For The Dead Travel Fast Limited Edition...
14,99 € * 18,99 € *
28725.jpg

GREEN, PETER

White Sky LP white
22,99 € *
28681.jpg

GREEN, PETER

Hot Foot Powder LP
24,99 € *
28185.jpg

HOUSE OF NOT

Off The Path
7,99 € *
27970.jpg

COSMOGRAF

The Unreasonable Silence
15,99 € *
27293.jpg

BIG BIG TRAIN

Goodbye To The Age Of Steam
12,99 € *
26946.jpg

JOHN HACKETT & NICK FLETCHER

Beyond The Stars
16,99 € *
26850.jpg

ANIMA MUNDI

Once Upon A Live 2CD
12,99 € *
26088_g.jpg

Hackett, Steve

Genesis Revisited I CD
15,99 € *
26013_g.jpg

BIG BIG TRAIN

Merchants Of Light 2CD Mediabook
17,99 € *