28141.jpg

HOUSE OF NOT

Evergone & The Immaculate Spectacular

16,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 28141
  • HOUSE OF NOT
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 03.05.2019
Das komplex vielschichtige 4. Werk der kanadischen Artrock/Prog-Rocker "Evergone & The... mehr

Das komplex vielschichtige 4. Werk der kanadischen Artrock/Prog-Rocker


"Evergone & The Immaculate Spectacular", sets a standard in today’s new music that needs to be heard.  House of Not (Erikson, O’Gorman and Stever) put fire into every crafted moment. Project creator Brian Erikson brings Rock, Alternative, R&B and Progressive together. Ken O’Gorman and Eric Stever add their unique styles of instrumentation to connect House of Not’s sound. Featured guests, Dione Taylor and Dee Brown will send ice cold goose bumps down your spine. So, let’s find the song you have been thirsting for. Try track 9 with Dee, or 'Yet We Remain' with Dione belting it out on the chorus. We love them and we think you’re going to love them too! Enjoy these epic songs... and experience an Album you didn’t know you needed to hear.     


Prog Critique - 5/5 Stars:

With a perfect homogeneity, "Evergone & The Immaculate Spectacular" is full of excitement and we want more and more. Here's some good advice, do not miss this musical pearl!



Sie sind zwar schon verdammt alte Prog-Hasen, die seit über 15 Jahren ihre kunterbunten progressiven Musik-Eier in Form von insgesamt vier Alben leider nur verstecken, denn viele von diesen sind bei uns in Europa bisher noch nicht entdeckt worden. Liegt‘s daran, dass HOUSE OF NOT von überm Großen Teich aus Kanada kommen oder dass einfach der Prog-Musik-Markt mit von durch PINK FLOYD inspirierten Klangwelten einfach übersättigt ist? Wer weiß, wer weiß!?


Das kanadische Trio HOUSE OF NOT, das sich mit vielen Gastmusikern und ausgezeichneten Sänger/Innen auf „Evergone & The Immaculate Spectacular” verstärkt hat, sollte jedenfalls nicht unbeachtet bleiben, denn sie gehören zu denjenigen, die mit ihrem bereits vierten Album, nachdem sie zuvor einen konzeptionellen Album-Dreiteiler über A. Nexter Niode vorgelegt haben, unüberhörbar in die erste Prog-Liga zu klettern versuchen. Dabei wird Abwechslungsreichtum besonders groß geschrieben, vor alternativen Rockklängen oder gar Gospel („Yet We Remain“ und „Behind The Curve“) und eingängigen Melodiebögen nicht zurückgeschreckt, sondern konsequent ihr eigenes Ding durchgezogen. So treiben die Kanadier den Hörer in ein regelrechtes Gefühlsinferno zu dem sie uns gleich mit dem Album-Opener „Come On In“ einladen. Munter geht‘s dann mit Versatzstücken von ROGER WATERS „Amused To Death“ kombiniert mit dem progressiven Americana-Stil der WALKABOUTS oder DIRE STRAITS und Gast-Sängerinnen, die mit ihren rauen Stimmen gar nach einer Kombination aus BONNIE TYLER und GIANNA NANNINI oder mit ihrem „sauberen“ Gesang nach einer LAURA MEADE plus HEATHER FINDLAY klingen. Die Achillesferse des progressiven Rocks, die sich immer wieder im Gesang äußert, ist bei HOUSE OF NOT nicht etwa eine Schwäche, sondern absolute Stärke. Das gilt auch für den männlichen Gesang, sodass in dieser Beziehung beste EELS- oder GUNS‘N‘ROSES und immer wieder DIRE STRAITS-Erinnerungen durchscheinen, beispielsweise bei solchen Songs wie „Goodbye Goodbye Hello“ oder „So Sorry“ und „It‘s My Nature“. Der Titelsong ist wiederum eine bewegende Hymne, bei dem ein DAVID GILMOUR die akustische Gitarre hätte spielen können und die beiden Sängerinnen eine MOSTLY AUTUMN- und IZZ-Aura der Extraklasse verbreiten. Das große Finale mit dem zehnminutigen Longtrack „Kill The Buddha“ bekommt eine Weltmusik-Prise durch Sitar und Percussion verpasst, denen dunkler Keyboard-Bombast und weiblicher Duett-Gesang plus wummernde Bässe und ein Erzähler alles buddhistische Religionsgehabe austreiben und wir uns in die Welten eines RICK WAKEMAN versetzt fühlen dürfen, als der sich mit Jules-Verne-Poesie auf die Reise zum Mittelp nkt der Erde begab. Nur dass HOUSE OF NOT ihr Stück am Ende zu einem epischen, dem Finale hart entgegenrockenden, kleinen Meisterwerk – CARPTREE nicht unähnlich – werden lassen, bei dem natürlich dann die singenden und sprechenden Männer die Federführung übernehmen. Ein Epos wie die Schlacht um die Erstbesetzung des magischen Buddha-Bauchs, damit auch die finstersten Wünsche wahr werden, die dann mit Glockengeläut im „Tempel der Galaxien“ ihr feierliches Ende findet. Ja – und das hat dann schon wieder etwas von der floydanischen Mauer. Eine der wenigen, die man wirklich lieben kann.


FAZIT: Die kanadischen Progrocker HOUSE OF NOT legen mit „Evergone & The Immaculate Spectacular” ein überraschend vielschichtiges Prog-Album vor, das aufgeschlossenen Über-den-Tellerrand-Hörern, die unter Prog mehr als ein festgefahrenes Musikregelwerk verstehen, viel Freude und Bewunderung bereiten bzw. abverlangen wird. Denn nicht nur die Musik, auch der abwechslungsreiche männliche und weibliche Gesang hebt das vierte Album der Kanadier aus der Vielzahl der progressiven Rockveröffentlichungen dieses Jahres hervor.

Thoralf Koß - Chefredakteur / Musikreviews.de - 12/15 Punkten






Tracklist:

1. Come On In (7:06)

2. Fate (3:15)

3. FingerPaint (3:19)

4. Eternity‘s Garden (A Death Waltz) (4:35)

5. Our Last Tax (1:42)

6. Take Me Away (4:40)

7. So Sorry (4:02)

8. Glenn Fiddick M.D. (4:22)

9. Evergone & The Immaculate Spectacular (3:53)

10. Goodbye Goodbye Hello (3:36)

11. Show Me Tell Me (2:16)

12. Yet We Remain (5:31)

13. Behind The Curve (3:50)

14. Spin Me (4:45)

15. Piper At The Precipice (2:08)

16. It‘s My Nature (5:21)

17. Understand The Man (2:29)

18. Kill The Buddha (10:36)

Total Time 77:26

 


Line-up:

Brian Erikson - Vocals, Keyboards

Ken (Smog) O’Gorman - Lead Guitar (1,2,6,8,10,18),

Electric Guitars (1,3,8,9,11,13,14,16,18), Bass Guitar

(7,8,16), Acoustic/Mando Guitars, Electric Sitar, Mandolin,

Moog

Eric Stever - Lead Guitar (4,7,10,18 Outro), Electric

Guitars (3,4,7,12,13,15,17), Guitar FX (3,4,15)

With

Dee Brown - Vocals (9,10,16), Backup (6)

Dione Taylor - Vocals (12,13)

Stan Miczek - Bass (2,4,10,12,13,14), Fretless Bass (6,9)

Lorne Sokoloff - Bass (1,18)

Terry Lesperance - Drums/Loops/Percussion

(1,6,7,9,10,12,13,14,16,18)

Troy Feener - Drums (2,4)

Omar Ales - Keyboards (10)

Kyle Magnus (SuperBear) Stever - Engineer for Eric

Stever (4), “Kill The Buddha” Monk Voice (18),

Title/Lyric Consultant (4,8,15,16,17)

 


2003 The Walkabout Of A.Nexter Niode Part 1 Off The Path

2005 The Walkabout Of A.Nexter Niode Part 2 Sexus

2012 The Walkabout Part III - On The Madness Of Crowds

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
28185.jpg

HOUSE OF NOT

Off The Path
12,99 € *
28186.jpg

HOUSE OF NOT

Sexus
12,99 € *
28187.jpg

HOUSE OF NOT

On The Madness Of Crowds
12,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

29847.jpg

ROHLES, FRANK

Trapped In A New World PT. 2
14,99 € *
29786.jpg

ANTIMATTER

An Epitaph CD/DVD
19,99 € *
29736.jpg

PSYCHOTIC WALTZ

The God-Shaped Void 2LP black + CD
23,99 € *
29232.jpeg

TIME SHIFT ACCIDENT

Chronosthesia
15,99 € *
28823.jpg

BEGGS, NICK

Words Fail Me 3CD Digipak
22,99 € *
NEU
30104.jpg

FISH ON FRIDAY

Black Rain
15,99 € *
NEU
30030.jpg

PEARL JAM

Gigaton 2LP
37,99 € *
29960.jpg

OSBOURNE, OZZY

Ordinary Man Limited Deluxe CD
17,99 € *
29956.jpg

OSBOURNE, OZZY

Ordinary Man LP silver smoke
26,99 € *
29865.jpg

SIENA ROOT

The Secret Of Our Time CD Digi
14,99 € *
NEU
29809.jpg

BLIND EGO

Preaching To The Choir
15,99 € *
NEU
29803.jpg

ANUBIS

Homeless
16,99 € *
29791.jpg

COLOUR HAZE

We Are LP col.
21,99 € *
29790.jpg

COLOUR HAZE

We Are
14,99 € *
29768.jpg

IL GIARDINO ONIRICO

Apofenia
15,99 € *
NEU
29656.jpg

JANE GETTER PREMONITION

ON - CD K-SCOPE WINTER DEAL
6,99 € *
29631.jpg

BRUCE SOORD WITH JONAS RENKSE

WISDOM OF CROWDS - CD K-SCOPE WINTER DEAL
8,99 € *
29609.jpg

GURANFOE

Sum Of Erda
15,99 € *
29592.jpg

CARDUCCI, FRANCK

The Answer
15,99 € *
29568.jpg

INFRINGEMENT

Alienism
15,99 € *
29547.jpg

NEKTAR

Book Of Days 2LP
30,99 € *
29473.jpg

BUAAS, ANDERS

The Witches Of Finnmark III
14,99 € *
29380.jpg

NEKTAR

Man In The Moon LP
26,99 € *
29373.jpg

GOLDEN EARRING

Seven Tears LP lime green
24,99 € *
29304.jpg

CRAYON PHASE

Two Hundred Pages
15,99 € *
29287.jpg

ELVIN, EMMETT

The End Of Music
15,99 € *