28489.jpg

IAMTHEMORNING

The Bell

15,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 28489
  • IAMTHEMORNING
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 02.08.2019
Nach drei Studioalben und dem grandiosen Live-Werk „Ocean Sounds“, veröffentlicht die russische... mehr

Nach drei Studioalben und dem grandiosen Live-Werk „Ocean Sounds“, veröffentlicht die russische Prog-Formation Iamthemorning nun ihr neues Studioalbum mit dem Titel „The Bell“. Die Ausnahmemusiker Marjana Semkina und Gleb Kolyadin beweisen einmal mehr, welches Potential in ihnen steckt. Das hat auch das Prog Magazin erkannt, denn ihr letztes Studioalbum „Lighthouse“ hat im Jahr 2016 den Titel des „Album des Jahres“ bei den Progressive Music Awards gewonnen. Die Band war viel live unterwegs, hat Festivals und Support Shows gespielt, um ihren Status zu untermauern. In 2019 werden Iamthemorning auf Tour mit Riverside gehen. Musikalisch gibt es wieder mal eine Bandbreite an Einflüssen und so findet man eine progressive Mischung aus (Classic) Rock, Folk und Progressive. Thematisch geht es um Schmerz und Abgründe der Menschheit, erzählt in zehn Songs, wundervoll arrangiert.



Das neue (Konzept)-Album von Gleb Kolyadin und Marjana Semkina bietet eine Sammlung von 10 mehr oder weniger melancholischen Songs, die mal klassisch, mal folkig vorgetragen werden. Der studierte Musiker Kolyadin zeigt dabei einmal mehr, dass er meisterhaft komponieren und arrangieren kann, ein grandioses Klavierspiel beherrscht und Semkina's Stimme ist ohne Zweifel eine der momentan schönsten und eindrucksvollsten im Musikbereich. Geändert hat sich stilistisch nichts im Kosmos des Duos und wer bereits früher Bekanntschaft mit der Band machte, der darf sich das Album ruhig zulegen, vorausgesetzt er erwartet keine großartigen Änderungen.

Textlich geht es um Grausamkeiten und Ur-Ängste, die dem Menschen nur schwer auszutreiben sind. Vor allem dem Thema des lebendig begraben zu werden, Taphephobie genannt, nach einem sogenannten Scheintod, wird Aufmerksamkeit verliehen, und somit ist der Titel des Albums „The Bell“ denn auch auf diese uralte Angst des Menschen zurück zu führen. Im 19. Jahrhundert wurde besonders im viktorianischen England den Toten eine Schnur in den Sarg gelegt, auf dass sie bei einem eventuellen Aufwachen eine externe Glocke läuten konnten, um auf Rettung zu hoffen. Musikalisch werden diese Ängste glaubhaft dargestellt, sei es mit Klavier (meistens) oder Streichern. Tracks wie das spärlich instrumentierte BLACK AND BLUE und das extrem melancholische BLUE SEA sowie das an Kate Bush erinnernde SLEEPING BEAUTY sind dabei die Speerspitze der Phobien. Allerdings gibt es auch Momente die tänzerisch leicht und beschwingt erklingen wie SIX FEET oder das mit Kirmesmusik aufgepeppte SALUTE, sowie das locker gespielte GHOST OF A STORY.

Das Album besitzt aber auch 2 über allem stehende Kracher: der Opener FREAK SHOW ist phantastisch mit seinem schrägen Saxophon und seinen hektischen Rhythmen, besitzt tolle Ideen und eine unglaubliche Kraft und Energie. Dazu kommt noch LILIES, wo Kolyadin sich klassich-proggig in höchste musikalische Sphären spielt. Das sind die Juwelen in einem ansonsten soliden, aber mittlerweile nicht mehr überraschenden Album. Man hat sich fast schon daran gewöhnt, dass iamthemorning solides Meisterhandwerk bieten, was natürlich ungerecht ist. Insofern bietet das Duo auch diesmal wieder alles, was das Herz des Fans begehrt und ich bin mir sicher, dass die Zahl derer die sich für die Musik der aus Russland stammenden Künstler interessiert, immer noch am Wachsen ist. (babyblaue-seiten.de/M.Colling-11/15)





The Bell - iamthemorning’s 2019 studio album - delivers a contemporary fusion of Rock, Classical and Folk influences.


Inspired by 19th Century song cycles - a style established by Schubert - the album cohesively tells 10 individual stories of pain caused by human cruelty. The lyrical imagery draws on themes from Victorian England‘s art and culture, with its prevalent fixation with death. The artwork, created by Constantine Nagishkin, portrays the once popular ‘coffin bell‘ used as an alert system to indicate that a person had been mistakenly buried alive (a terrible phobia commonly held by Victorians). The engineering and mastering was handled by Vlad Avy, and recorded in March 2019 across Russia, the UK and Canada in several studios: Mosfilm in Moscow; Lendoc and Red Wave in St Petersburg; Noatune in London; The Studio at Sunbeams, Penrith; and Union Sound Company in Toronto.

CD in digi-sleeve with booklet.

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
26588.jpg

IAMTHEMORNING

Ocean Sounds CD+ Blu-Ray
15,99 € *
28489.jpg

IAMTHEMORNING

The Bell
15,99 € *
28490.jpg

IAMTHEMORNING

The Bell LP black
22,99 € *
28617.jpg

IAMTHEMORNING

Lighthouse LP
19,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

SALE
27747.jpg

OVRFWRD

Blurring the Lines (a democracy manifest)
9,99 € * 16,99 € *
NEU
30216.jpg

THE ANCESTRY PROGRAM

Tomorrow Digibook
15,99 € *
30165.jpg

CRIPPLED BLACK PHOENIX

We Shall See Victory: Live In Bern 2LP black
24,99 € *
30066.jpg

I AM THE MANIC WHALE

Things Unseen
16,99 € *
29885.jpg

THOUGHTS FACTORY

Elements
15,99 € *
29857.jpg

FREAK THE JONES

The Jones Motel (Expanded Edition)
15,99 € *
29562.jpg

SOULSPLITTER

Salutogenesis
15,99 € *
29322.jpg

GOODBYE JUNE

Community Inn
16,99 € *
28810.jpg

EYEVORY

Aurora
15,99 € *
28798.jpg

BLANK MANUSKRIPT

Krasna Hora CD Digi + Poster
15,99 € *
28797.jpg

APE AMPLITUDE

Escape Routes
15,99 € *
28395.jpg

PAICE ASHTON LORD

Malice In Wonderland Re-Release 2LP+ MP3
22,99 € *
SALE
27788.jpg

T (Thomas Thielen)

Solipsystemology
12,99 € * 16,99 € *
SALE
25925.jpg

MEADE, LAURA

(IZZ) Remedium
11,99 € * 15,99 € *
24578_g.jpg

ALWANZATAR

Heliotropiske Reiser
14,99 € *