29471.jpg

TUSMORKE

Leker For Barn, Ritualer For Voksne

14,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 29471
  • TUSMORKE
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 29.11.2019
„Spiele für Kinder, Rituale für Erwachsene“ übersetzt der freundliche PC-Translator den Titel... mehr

„Spiele für Kinder, Rituale für Erwachsene“ übersetzt der freundliche PC-Translator den Titel des aktuellen Albums von TUSMØRKE aus dem Norwegischen. Da ist was dran, besteht „Leker For Barn, Ritualer For Voksne“ doch im Rumpf aus Kinderliedern, die von der norwegischen Band auf ihre Ursprünge und Untiefen hin ausgelotet werden. Dabei beweisen die Lieder Internationalität. „Per Sjuspring“ erinnert an das bekannte Lückenlied „Auf der Mauer auf der Lauer“, der Opener „Bro Bro Brille“ ist die skandinavische Variante des italienischen „La Bergamasca“ und „Kharons Vise“ nichts anderes als der bekannte Kinder-Shanty „Row Row Your Boat“. Aus kleinen Singalong-Späßchen werden in der Bearbeitung TUSMØRKEs kurze, aber ausgefuchste musikalische Exkursionen, die sich zwischen Folk, Psychedelic und ein bisschen Prog bewegen.

Laut Bandinfo fußt das Abum auf zwei Kinder-Musicals mit den beziehungsreichen Namen „The Bridge To The Other Side“ und „The Root To All Evil“. Das klingt viel zu gut, um echt zu sein. Aber wer weiß, das finale Werk besitzt ein sechzehnseitiges Booklet, „which may, or may not, explain the plot“ (fehlt leider bei der vorliegenden Promoversion). Sagen TUSMØRKE. Und die müssen es ja wissen. Oder auch nicht. Man jagt jedenfalls in archaischen Urgründen, die den Kinderliedern zugrunde liegen sollen. So kommt der Ritenbezug zustande, der Ekstase, spirituelle Reisen, Menschenopfer, Kannibalismus, buddhistische Erleuchtung, selbst exotische Voodoo-Rituale zumindest von Ferne kennt.

Ein Schwelgen zwischen Licht und Dunkelheit also, das auf „Leker For Barn, Ritualer For Voksne“ allerdings nicht Richtung Höllenschlund taumelt. Zunächst muss die geneigte Hörerschaft mit putzigen Weisen klarkommen, die von den erwachsenen TUSMØRKE-Sängern und einer Kinderschar intoniert werden, und aus denen sich die Songs weiter verzweigen. Aber nicht in endlose Längen. 16 Tracks beinhaltet das dreiviertelstündige Album, was bedeutet, sich bandwurmartig windender Retroprog findet nicht statt („Per Sjuspring“ ist mit 4:24 Minuten der längste Track). Stattdessen wird munter-folkig tirilliert, sinister beschworen („Velkommen Til Hades“), knuffig drauflos gerockt („Kharons Vise“, „Den Tolvte Baal“ mit relativ scharfkantigem Gitarreneinsatz) und proggig herumgetorkelt (ganz stark: das getragene „Eventyret er Ute“ sowie „Gamlas Seierssang“ – so hätten aufgedrehte GENTLE GIANT beim Besuch in der Kita klingen können). „Sjubidubidu Sju” geht gar eine gewagte Verbindung von Prog und Funk ein. Davon hätte es ruhig mehr geben können.

FAZIT: Nach „Bydyra“ stellen TUSMØRKE den Kindergarten zum zweiten Mal auf den Kopf. Da wird rumget(r)ollt, dass es eine Wonne ist und dem kindlichen Affen Zucker gegeben, der in fast jedem Erwachsenen irgendwo noch haust. Die kleinen Weisen werden ernstgenommen und wachsen über ein bloßes Ringelreihen mit Rolf Zuckowski und Konsorten hinaus. Interesse und Spaß an den kindgerechten Grundlagen sollte man aber mitbringen, sonst könnte die Frustrationsgrenze schnell erreicht werden.
PS.: „På Torneroses Slott” ist eine torkelnde Hommage/Parodie des Star Wars-Themas? Es ist. Oder nicht? (
Jochen König/musikreviews.de - 11/15)



The collegium of dashing adventurers and explorers of the unknown reaches of history, known to the unwashed masses under the pseudonym TUSMØRKE, have yet again brought fresh fever from the stars. With no small risk to their very lives, they have investigated the Mesopotamian idolatry that hid beneath what we, in our innocence, thought were simple songs and verses concerned with harmless folklore and creatures of fantasy. Concealed by a veil of ignorance, these ritualistic rhymes and summoning songs show themselves as portals to blissful and terrible realms. Astral worlds and delirious peaks tread forth from the inner places of mankind, and thus exert their power over the reality we share in our waking hours. Our rhymes, riddles and games for children contain ancient elements. Could one find traces of past religious rituals in them? Seemingly innocent texts gain a more foreboding aspect when viewed in light of the human sacrifices, spiritual journeys and ecstatic trance rituals of Europe in times past. Cultural traits that are today associated with exotic voodoo rituals, Buddhism or cannibalistic head hunters of New Guinea were once widespread among our Celtic and Germanic tribes. This album is based on two musicals for children, "The Bridge to the other Side" and "The Root of all Evil", which partly consists of Tusmørke’s take on traditional Norwegian chrildren songs, and partly of new compositions. Not everyone who took part in the plays completely understood what they were doing. Not everyone in the audience, either.


But here it is, in all its gory glory – preserved for eternity on both CD and two different vinyl versions. All formats come with a 16 page lyric booklet - which may, or may not, explain the plot.

ALBEN DIESER BAND/ARTIST

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

NEU
30231.jpeg

PATTERN SEEKING ANIMALS

Prehensile Tales ltd CD Digi
16,99 € *
24981_g.jpg

TIGER MOTH TALES

The Depths Of Winter
16,99 € *
30111.jpg

LOWRIDER

Refractions
15,99 € *
30018.jpg

BREIDABLIK

Omicron LP black
21,99 € *
30017.jpg

ELDS MARK

Elds Mark LP clear
22,99 € *
30014.jpg

GLASS HAMMER

Dreaming City
15,99 € *
29930.jpeg

THORNE, STEVE

Levelled: Emotional Creatures Part 3
15,99 € *
29909.jpg

WORM OUROBOROS

Endless Way From You
16,99 € *
28890.jpg

JORDSJO

Nattfiolen LP clear
24,99 € *
27020.jpg

TIGER MOTH TALES

Story Tellers Part Two
15,99 € *
25930.jpg

TUSMORKE

Fjernsyn I Farver
14,99 € *