29792.jpg

SOUNDDIARY

Anamnesis: Letter In A Bottle

16,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 29792
  • SOUNDDIARY
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 13.12.2019
Die Wiener Progressive-Rock Formation SoundDiary veröffentlicht mit ‘Anamnesis - Letter In A... mehr

Die Wiener Progressive-Rock Formation SoundDiary veröffentlicht mit ‘Anamnesis - Letter In A Bottle‘ drittes Studioalbum. Dabei handelt es sich um ein Konzeptalbum, das eine fiktive Lebensgeschichte in fünf Akten erzählt. Musikalisch zwischen Porcupine Tree & Riverside angesiedelt!




Seit 2007 steht die vierköpfige Progressive-Rock Formation aus Wien gemeinsam auf der Bühne und hat sich im Laufe der Jahre eine treue Fangemeinde erspielt. SoundDiary überzeugen mit progressivem Songwriting, komplexen Arrangements, einem unverkennbaren Sound, sowie einer eigenständigen Klangatmosphäre. Nach ihrem Erstlingswerk „in_verse“ (2010), das vom Slam-Magazin (Peter Kaiser) mit den Worten „Labels spitzt die Ohren“ rezensiert wurde, folgte im November 2014 - nach erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne - die Veröffentlichung ihres zweiten Albums „A Book In My Hand“.


Norbert K Hund/Radiofabrik Salzburg: “Ich kenne zur Zeit keine österreichische Band – Blank Manuskript einmal ausgenommen – die den nötigen Scheißdrauf hat, ein derart authentisches Progressive-Rock-Konzeptalbum herauszubringen, dem man zwar immer anhört, dass es 2014 produziert wurde, von dem man aber meinen möchte, seine Kompositionen stammten aus der Blütezeit von Genesis & Co.” Shaun Geraghty/The Prog Mill/Stafford Radio/UK: “A Book In My Hand is very very impressive indeed. This album comes with the full Prog Mill recommendation.”


In hiesigen Längen- und Breitengraden sind SOUNDDIARY noch längst keine unübersehbare Größe. Dies sollte sich jedoch mit dem dritten Full-Length-Album der Wiener Prog Rocker ändern. ’Anamnesis – Letter In A Bottle‘ ist ein Konzeptalbum in fünf Akten. Ein Werk wie ein langer Fluss. Weder Schönklang noch Gleichklang, dennoch kein Modernkram.

Die famosen MIRROR schenkten dem Jahr 2018 den Konzeptklassiker ‚No Man’s Tale‘, die Wiener SOUNDDIARY schicken ihr Meisterstück 2019 ins Rennen. Nicht vergleichbar mit dem klassischen Prog Rock von MIRROR, nicht mit dem Avantgarde Rock ihrer Landsleute SECOND RELATION, nicht so melodisch wie ISSUN in diesen Tagen.

Im ersten Moment entstehen bei Erschließung der Wege zwischen Ohr, Hirn und Seele Verbindungen zu PINK FLOYD und im zeitgenössischen Sinne zu PORCUPINE TREE, gleichwohl wandeln sich Akt für Akt die Kompositionen dem eines Chamäleons gleich. Die Lieder verfügen zumeist über keinen gewöhnlichen Kehrreim, sondern lassen die Eindringlichkeit schlicht durch die Wiederholung von Strophen entstehen.

Wenn der Hörer dann doch an CLEPSYDRA und RAK denkt, schauen umgehend TRANSATLANTIC oder gar metallischere Welten herein. Selbst vor elektronischen Verweisen in der Darbietung von PURE REASON REVOLUTION schrecken SOUNDDIARY nicht zurück. Am Ende erschließt sich gar noch ein folkiges Soundbild.

Indes sind dies jedoch alles nur die ersten Gedanken, die bei den endlosen Durchgängen aufkommen. Denn das Quartett – Sänger/Gitarrist Hannes Pichlmann, Keyboarder Stefan Pichlmann, Bassist Merlin Hochmeier und Schlagzeuger Clemens Langbauer – agiert äußerst eigenständig. Hannes Pichlmann erhält zudem für die Rollenaufteilung im Konzept Unterstützung durch Madeleine Prochaska sowie Madli Oras und Lilli Miriam Pichlmann.

Über die Jahre ihres Bestehens hinweg sind SOUNDDIARY längst ihren frühen Inspirationsquellen RADIOHEAD und MUSE sowie zwischenzeitlich ebenso den von PORCUPINE TREE entwachsen. Die Marke SOUNDDIARY beginnt ab sofort zu blühen. (M. Haifl/streetclip.de - 8/10)



Patrick McAfee/DutchProgressiveRockPage “I have not had the pleasure of seeing SoundDiary perform, but it seems that these songs would really come alive on stage.”


Their early material could perhaps be labelled ‘progressive pop‘, but over the years the band‘s original compositions have turned out to have more and more progressive elements, strongly influenced by bands like Dream Theater or Porcupine Tree. The new album ‘Anamnesis - Letter in a Bottle‘ is a full-blown progressive rock masterpiece without a doubt. Although there are thirty separate tracks in total, the album really needs to be listened to in gap-less format, since most tracks merge seamlessly from one to the next, the gaps in the music occurring only in between the five individual acts which make up the story.

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
29792.jpg

SOUNDDIARY

Anamnesis: Letter In A Bottle
16,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

30365.jpg

CRYPTEX

Once Upon A Time
16,99 € *
30186.jpg

POLIS

Weltklang
14,99 € *
29953.jpg

LEAGUE OF LIGHTS

In The In Between
11,99 € *
29859.jpg

STONED OLYMPUS

Mystic Alchemy Grooveyard Price-Deal
7,99 € *
29544.jpg

OCTOBER EQUUS

Presagios
15,99 € *
28801.jpg

UNIVERSAL HIPPIES

Astral Visions Grooveyard Price-Deal
8,99 € *
28522.jpg

UMAE

Lost In The View
16,99 € *
24305_g.jpg

MONKEY DIET

Inner Gobi
16,99 € *
17754.jpg

ANUBIS

Hitchhiking To Byzantium
11,99 € *
NEU
30940.jpg

OPIUM CARTEL

Valor ltd. LP red
29,99 € *
NEU
30910.jpg

VIBRAVOID

Kursaal Psichedelico PicLP
34,99 € *
30897.jpg

ALCANTARA

Solitaire
16,99 € *
30712.jpg

FATAL FUSION

Dissonant Minds
16,99 € *
30704.jpg

SUPERTHOUSAND

#Trnsit (inkl. sign. Autogrammkarte)
12,99 € *
NEU
30669.jpg

MAGENTA

Masters Of Illusion CD+DVD
17,99 € *
30593.jpg

BLINDSIDE BLUES BAND

Live At The Crossroads CD+DVD Grooveyard...
14,99 € *
30592.jpg

SUPER VINTAGE

Destiny Grooveyard Price-Deal
8,99 € *
30588.jpg

STONE MACHINE

Self-Titled Grooveyard Price-Deal
8,99 € *
30583.jpg

DIRTY DAVE OSTI

Rare Tracks Grooveyard Price-Deal
8,99 € *
30580.jpg

DIRTY DAVE OSTI

Voodoo Guitar Grooveyard Price-Deal
8,99 € *
30579.jpg

MOUNTAIN OF POWER

Volume Threel Grooveyard Price-Deal
8,99 € *