30634.jpg

DEVIL'S STAIRCASE

The Devil‘s Staircase

15,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 30634
  • DEVIL'S STAIRCASE
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 22.05.2020
Noch ne (kleine) Supergroup. Aber die hier hat’s wirklich drauf. The Devil’s Staircase sind wohl... mehr

Noch ne (kleine) Supergroup. Aber die hier hat’s wirklich drauf. The Devil’s Staircase sind wohl vor allem Luis Nasser und Tim McCaskey (von Sonus Umbra), die aber mit Aaron Geller (Might Could), Ramses Luna (Luz De Riada, Ex-Cabezas De Cera) und dem umtriebigen ehemaligen Änglagård-Schlagzeuger Mattias Olsson potente Mitspieler rekrutiert haben. Unter der Ägide von Olsson entstand in der zweiten Hälfte des zweiten Jahrzehnts des neuen Jahrtausends das Debütalbum des Projekts, der in seinem Roth Händle Studios in Stockholm das Album abgemischt hat. Im Mai 2020 wurde das Ergebnis als CD und Download veröffentlicht.


Wie man auf dem Bandblog detailliert nachlesen kann (siehe den Link auf der Bandseite), hat das Ganze eine mathematische bzw. wissenschaftliche Grundlage. Die Band bezeichnet die Musik als 'Fractalprog', und teilt mit, dass hier 'ideas from nonlinear dynamics, fractals, cellular automata, and astronomy' die Kompositionen inspiriert hätten, und fragt: 'Want to hear what fractal geometry, chaos and non-linear physics sound like when the mathematics becomes music?' Hmmm ... also gibt es hier vermutlich hektisch-steriles Mathrockgefrickel auf die Ohren. Erstaunlicherweise nicht!


Einen farbigen, retro-modernen Instrumentalprog haben The Devil’s Staircase im Angebot, bestimmt von den komplex verwobenen Gitarrenlinien, oft von McCaskey Akustikgitarre, und druckvoll vorangetrieben von der Rhythmusabteilung. Für Abwechslung sorgen Gellers jaulende E-Gitarrenlinien und verhalten metallisches Geriffe, und vor allem Ramses Luna, der mit Sax und Wind-Synthesizer für den Tastenersatz sorgt, allerlei elektronische Sounds erzeugt, aber auch Klänge, die eher an eine Violine oder auch Gesang erinnern. Sehr positiv erwähnt sei auch Luis Nassers kernig-verspieltes Bassspiel. Schließlich streut Olsson noch ab und zu die eine oder andere Mellotronfläche ein. Im abschließenden "Cantor's Dust" sorgen zudem Sitarklänge auch für orientalisches Flair.


Die Musik strömt klangvoll, verspielt und voluminös-kinematographisch dahin, bricht bisweilen auch vertrackt aus, und lässt es durchaus auch einmal krachen, oder proggt jazzig. Bisweilen erinnert das an rezenteren Produktionen von King Crimson (gegen Ende des einleitenden "Gravitation" wird auch Gustav Holsts 'Mars' gehuldigt), doch hat die Musik einen etwas luftigeren und wärmeren Charakter, wirkt recht rund und gutgelaunt, ohne dass man auch Ecken und Kanten verzichtet hätte. Schräge Einsprengsel sind nämlich durchaus häufig auszumachen, doch wirkt die Musik alles in allem sehr diszipliniert, durchkalkuliert (im positiven Sinne) und sorgfältig gestaltet, was wohl durch ihre mathematische Herkunft bedingt ist. Klangliches Chaos ist eigentlich nicht zu hören.


"The Devil’s Staircase" ist jedenfalls eine ausgesprochen erfrischende Angelegenheit, die allen die modernen Instrumentalprog schätzen nicht verpassen sollten. Oder, wer sich für zeitlosen progressiven Rock interessiert, und auf Gesang verzichten kann, der sollte sich das Album dringend zulegen. Highlightalarm!

A. Breiling/BBS - 12/15 Punkten




So this debut CD answers the question - what happens when you let a bunch of math nerds loose in the studio.  Turns out they cook up one hell of a prog album!


The Devil's Staircase is an international consortium of musicians that include Luis Nasser and Tim McCaskey (Sonus Umbra), Aaron Geller (Might Could), and Mattias Olsson (ex-Anglagard, Pixie Ninja), and Ramses Luna (Luz de Riada).

"The Devil's Staircase is an international group of musicians who play rock inspired by math and science. But they don't play math rock.
Ideas from nonlinear dynamics, fractals, cellular automata, and astronomy inspire compositional forms, but don't tell the band what to do."

OK so they don't play math rock. What they have created is an interesting album of pure prog.  Its obvious that King Crimson is buried in their DNA but I'm hearing some similarities to Djam Karet as well as the band's that the members came from.  There is excellent use of dynamics with McCaskey on acoustic guitar balancing Geller on electric.  Luna weaves in and out on sax and his midi wind controller.  Nasser provides the rhythmic foundation and energy.  Typical Olsson percussion features varying degreesof lightness but when necessary he's hammering at the gates of Hell.

Members: Luis Nasser, Tim McCaskey, Aaron Geller, Mattias Olsson, Ramsés Luna, and Edgar Arrellín.

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
30634.jpg

DEVIL'S STAIRCASE

The Devil‘s Staircase
15,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

30914.jpg

LEGACY PILOTS

Aviation
15,99 € *
31205.jpg

MOTORPSYCHO

The All Is One 2CD
17,99 € *
31203.jpg

KYROS

Celexa Dreams
15,99 € *
31211.jpg

TIGER MOTH TALES

Still Alive CD+DVD
15,99 € *
31180.jpg

POOR GENETIC MATERIAL

Here Now
12,99 € *
31167.jpg

SHERINIAN, DEREK

The Phoenix Ltd. CD Digipak
15,99 € *
31076.jpg

ZIP TANG

Cold Coming
15,99 € *
31376.jpg

TELERGY

Black Swallow
15,99 € *
31331.jpg

BACKSTAGE

Isolation CD Digi
15,99 € *
31220.jpg

SIMON SAYS

Spin This + 6
17,99 € *
31087_2.jpg

MORSE, NEAL

Sola Gratia ltd.CD+DVD Digi
15,99 € *
31174.jpg

BLANK MANUSKRIPT

The Waiting Soldier
9,99 € *
31169_2.jpg

DAYS BETWEEN STATIONS

Giants
16,99 € *
31014.jpg

RANESTRANE

The Wall 2CD Digipack
19,99 € *
30984.jpg

COVET

Technicolor
15,99 € *
30972.jpg

OSTA LOVE

About Time
14,99 € *
30924.jpg

RUBBER TEA

Infusion
15,99 € *
29455.jpg

BODINE

Anthology 4CD Box
27,99 € *
NEU
NEU
NEU
31547.jpg

Infinite Spectrum

Haunter Of The Dark Laser‘s Edge...
6,99 € *
NEU
31538.jpg

Damnations Day

A World Awakens Laser‘s Edge...
6,99 € *
NEU
31575.jpg

KAIRON IRSE!

Polysomn
15,99 € *
26772.jpg

GLASS HAMMER

Chronomonaut
11,99 € *
22407_g.jpg

GLASS HAMMER

Valkyrie
11,99 € *