22772_g.jpg

SAMBA CEMETERY

The Bushgate LP

16,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 22772
  • SAMBA CEMETERY
  • LP
  • STONER
5-Track - EP: Das Berliner Stoner-Rock Trio „Samba Cemetery“ spielt seine ganz eigene,... mehr

5-Track - EP: Das Berliner Stoner-Rock Trio „Samba Cemetery“ spielt seine ganz eigene, handgemachte & rotzfreche Interpretation des Genres. Dank lateinamerikanischem Einfluß entsteht ein Groove der für einen hohen Wiedererkennungwert sorgt. Knurrende Gitarrenbretter wandeln sich zu psychedelischen Solo-Passagen, eingängige Hooklines provozieren hartnäckigste Ohrwürmer. Eine explosive Mischung, die man erlebt haben will. Diese Jungs haben Hunger! || Im ansonsten eher dröge und bieder vor sich hin dröhnenden Stoner-Universum sorgen die Berliner SAMBA CEMETARY für ziemliche Furore. Das blutjunge Trio (durchschnittsalter 22) mischt dicke Grooves mit abgefahrenen Percussion-Einlagen und klingt aus der Konserve so dermaßen nach dicken Eiern, dass man sich beim Anblick der schüchtem wirkenden Musiker irritiert die Augen reibt. Diese Stifte machen diesen Lärm? Beeindruckend! Fanden nicht nur erste Medienvertreter, die die Band zum Interview einluden, sondern auch Karl-Uwe Walterbach (u.a. Noise Records), der die Band unter seine Flügel nahm und ihr beim Weg ins Rock´n Roll-Universum behilflich ist. - Jakob Kranz / DEAF FOREVER Magazin, Juni 2016 || Statt sich nur von einem Teil der härteren Gitarrenmusik der 90er Jahre beeinflussen zu lassen, greifen Samba Cemetery direkt bei nahezu allen prägnanten Stilmitteln der entsprechenden Dekade zu. Darunter finden sich beispielsweise eine ordentliche Portion Grunge-Attitüde, aber auch fuzzige Stoner-Grooves und Vintage-Riffs im Stil von Monster Magnet und Co. Stellvertretend für das "tribal" in der Eigen-Genrebeschreibung "heavy tribal rock" stehen hingegen die perkussionistischen Experimente - beispielsweise ersichtlich im Einsatz des afro-brasilianischen Musikinstruments Reco-Reco, einer Art Holzratsche, in "Latin Undead" - und das rhythmische Grundverständnis von Soulfly. Abgerundet wird die Mischung durch die Vocals von Sänger und Gitarrist Ruben Leon, der mal an James Hetfield, mal an Kurt Cobain erinnert, seine stimmlichen Vorbilder aber in jedem Fall jenseits der musikalischen 00er Jahre sucht.

Florian Zandt / VISIONS Magazin Online, März 2016


Tracklist: 1. The Bushgate 03:09 2. Blast Of The Rex 03:44 3. Rolling 04:09 4. Help Me Breathe 04:27 5. Last Samba 07:26

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
22772_g.jpg

SAMBA CEMETERY

The Bushgate LP
16,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT