21819_g.jpg

AIRBAG

Disconnected ltd. replica vinyl sleeve CD

15,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 21819
  • AIRBAG
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 10.06.2016
Wer Airbag gerne hört wird diese CD lieben. Sie haben ihren Stil, der sich ja bekanntermaßen in... mehr

Wer Airbag gerne hört wird diese CD lieben. Sie haben ihren Stil, der sich ja bekanntermaßen in seinen atmosphärischen Passagen an die Großen der 70‘er Jahre wie Pink Floyd anlehnt, noch einmal verfeinert.


So nehmen die Drums und Percussion einen wichtigeren Teil ein, was der Musik einen lebendigeren Touch gibt. Denn dass Airbag eher in Moll als in Dur spielen, dürfte ja jeder wissen. Da tut ein bisschen rhythmische Percussion der Seele zwischen all diesen düsteren Momenten gut. Die 4 Norweger haben nur 6 Songs auf ihr Album gepackt mit knapp über 50 Minuten Spieldauer. Das bedeutet, dass die Songs alle mit langen Soli bestickt sind. Wie üblich werden diese meist von Riis auf seiner Gitarre gespielt, die dann eben klingen wie weiland David Gilmour. Wer das nicht mag, sollte die Finger von Airbag lassen. Besonders im Titeltrack DISCONNECTED kommen die Assoziationen zu PF hoch, denn hier spielt Riis eine sehr gefühlvolle Gitarre mit sehr schönen Motiven. Mit dem Opener KILLER startet die CD gut und Airbag überzeugen mit einem interessanten Rhythmusteppich und nachhallenden Gitarrenläufen. Das klingt modern und bleibt trotzdem vom Stil her klassisch. Im Mittelteil wird ein längerer Instrumentalpart eingebaut mit atmosphärischen Keys und einer tollen Bass- und Percussionarbeit. Der nächste Song BROKEN ist dann eine Ballade, die auch gut auf das Vorgängeralbum gepasst hätte. Nett, aber nicht außergewöhnlich. Sehr düster und schwer verdaulich kommt SLAVE nur zögerlich aus den Lautsprechern. Der Song entwickelt sich aber in der Folgezeit zu einem erhabenen Titel mit (vielleicht) etwas zu viel Pathos. Lockerer erklingt SLEEPWALKER. Die etwas raueren Momente erinnern an das Album All rights removed. Dadurch ist der Song nicht ganz so perfektioniert, wie die Band das eben öfters bei anderen Liedern macht. DISCONNECTED hab ich ja bereits kurz angesprochen. Hier spielen Airbag alles, was ihre Fans lieben. Sphärisch, spacig, atmosphärisch, schwelgerisch, erhaben, majestätisch. Dazu Percussion, treibender Bass, gefühlvolle Stimme. Härte wechselt sich mit Sanftheit ab, Lautstärke mit Stille. Zum Abschluss der kürzeste Song des Albums. Leider kann RETURNED nicht so begeistern. Klingt einfach nur uninspiriert und langweilig. Airbag haben wieder mal ein gutes Album abgeliefert, wenn auch etwas unter dem Niveau der Vorgänger. Ihre Alben wachsen zwar mit der Zeit und deshalb hab ich mir bewusst Zeit gelassen um diese Rezi zu schreiben. Doch leider wächst es nicht so wie die beiden letzten Outputs der Band. Dennoch ist es für Fans eigentlich unverzichtbar. Auch Neueinsteiger werden sicher nicht enttäuscht werden.

(M. Colling/BBS - 10/15)

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT