36163.jpg

MAGENTA

The White Witch: A Symphonic Trilogy

16,99 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 36163
  • CD
  • PROGRESSIVE
  • 28.10.2022
Ende 2021/Anfang 2022 erfreute uns Robert Reed mit dem sehr organischen, herrlich folkrockigen... mehr

Ende 2021/Anfang 2022 erfreute uns Robert Reed mit dem sehr organischen, herrlich folkrockigen Solo-Doppelschlag „The Ringmaster: Part 1 & 2“. Jetzt legt er mit seinem Hauptprojekt Magenta nach und erfindet sich sowie die Band damit nahezu neu.

23 Jahre nach Gründung seiner Band hat sich der Keyboarder nämlich einen Herzenswunsch erfüllt, der auch viele Fans der Waliser glücklich machen wird: Magenta haben mit „The White Witch: A Symphonic Trilogy“ erstmals ein ausschließlich orchestriertes Album aufgenommen.

Ja, ihr habt richtig gelesen: Hier gibt es keine elektronischen Keyboard-Fanfaren, keine knackigen, stromverstärkten Gitarrenriffs, keine pumpenden Bässe und keine donnernden Drums zu hören. Die 50 Minuten sind durchgehend von Streichern, Holzbläsern, Flöten sowie Pauken, Becken, Glockenspiel und weiteren klassischen Instrumenten eingespielt worden. Dazu singt Frontlady Christina Booth auf ihre unverwechselbar emotionale Art und Chris Fry spielt akustische Konzertgitarre.

Das Album ist in drei Mammutstücke zwischen zwölf und 22 Minuten aufgeteilt, von denen echte Fans zwei wiedererkennen könnten, wenn sie wirklich angestrengt hinhören. Das epische „The White Witch“ vom 2001er-Debüt „Revolutions“ sowie „Lust“ vom Nachfolgealbum „Seven“ (2004) sind rundum überarbeitet und durch ein drittes, brandneues Stück komplettiert worden.

Die Arrangements sind sensationell und weisen eine enorme Dynamik auf. Es dauert nur wenige Takte vom eröffnenden „Sacrifice“ und wir versinken als Hörer*innen voll in dieser faszinierenden Klangwelt. Dank der monumentalen Instrumentierung und Booths Gesang ist trotz der ungewöhnlichen Präsentation sofort ein Rock-Feeling auszumachen.

Für eine besondere Atmosphäre sorgt hier und bei den folgenden Tracks jeweils ein brillant performtes Spoken-Word-Intro. Der Mann am Mikro ist für Fans von Robert Reed kein Unbekannter. Handelt es sich doch um seinen regelmäßigen Kollaborateur Les Penning, der einst Mike Oldfield zur mittelalterlichen Musik brachte. Penning liest die Einführung in die Geschichte des Albums, die während des englischen Bürgerkriegs zwischen 1642 und 1651 spielt.

Als größte stilistische Einflüsse sind hier eindeutig die großen Filmscore-Komponisten der letzten fünf Dekaden auszumachen, die schon lange zu Reeds Idolen zählen. Wir reden von Genre-Titanen wie John Williams („Star Wars“, „Indiana Jones“, „Harry Potter“), John Barry („James Bond“, „Der mit dem Wolf tanzt“), Hans Zimmer („Der König der Löwen“, „The Dark Knight“) oder Howard Shore („Der Herr der Ringe“, „Der Hobbit“).

Magentas Musik hatte schon immer sinfonische Untertöne, die hier nun endgültig und auf fantastisch einfallsreiche Art umgesetzt, in den Vordergrund treten. Hört euch nur das folk-durchzogene „Retribution“ oder das abwechselnd melancholische und euphorisch triumphale „Survival“ an – abwechslungsreicher, atmosphärisch intensiver und emotional vielfältiger waren Magenta noch nie. Und doch bleiben sie – trotz dieses mutigen Schrittes in eine neue Richtung – immer sie selbst.
Review: Oliver Kube




Magenta‘s brand new, and long awaited, 9th studio album sees a major change in direction from past works. A fully orchestrated work, arranged by Robert Reed, featuring the vocals of Christina and classical guitar of Chris Fry.


With Christina, like a fine wine, getting better with age and really gelling gloriously with the music. Chris Fry provides a classical guitar clinic which certainly augments the overall lush sound. While composers like Hans Zimmer, John Williams and Howard Shore are at the forefront of modern day orchestral film music scores, Robert Reed succeeds in producing, arranging and adapting Magenta‘s unique sound so that he stands alongside some of the greatest composers of the modern era.

Musically and thematically the album completes the trilogy of songs that started back with the epic track “The White Witch” from the debut Magenta album. This was followed on the album Seven’s with the track “Lust”. The new album completely reworks these two tracks and has a majestic third track that completes this major work.

‘White Witch - A Symphonic Trilogy‘ will take you on a musical exploration the likes of which you‘ve never experienced.

Robert Reed –
“I’ve always loved the idea and challenge of doing a fully orchestrated album. Composers like John Barry, John Williams and Ennio Morricone have been massive influences on my work, and it was great to be able to bring shades of their influence into this album. Magenta’s music has always had symphonic overtones, and this was an opportunity to blend Tina’s voice and Chris Fry’s classical guitar training with my orchestral arrangements. It was a great challenge to get a sense of groove and dynamics using orchestral instruments only, but it’s been a great learning curve to understand this style of music. I’m really proud of the results”.

Christina –
“For a long time I’ve had an ambition to sing with a full orchestra, and when Rob suggested this I was over the moon. Hearing all these instruments in the headphones and be able to sign in amongst them was an amazing experience. Next up is the ambition to perform it live with the full orchestra. That would be unbelievable”.


Part I
Sacrifice

Part II
Retribution

Part III
Survival

Produced and Mixed by Robert Reed
Front cover artwork by Björn Gooßes | killustrations.com


Orchestral arrangement by Robert Reed

Christina Booth - vocal
Chris Fry - classical guitar
Les Penning - story teller

featured soloists
Katie Axelsen - flute
Sam Baxster – oboe

Music written by Robert Reed
Lyrics and story by Steven Reed

ALBEN DIESER BAND/ARTIST
30669.jpg

MAGENTA

Masters Of Illusion CD+DVD
17,99 € *
12904_g.jpg

MAGENTA

Chameleon
15,99 € *
34653.jpg

MAGENTA

Live At Real World 2CD+DVD
17,99 € *
8453_g.jpg

MAGENTA

Live At The Point 2CD
17,99 € *
24810_g.jpg

MAGENTA

We Are Legend
15,99 € *

WAS ANDERE KUNDEN INTERESSIERT

35971.jpg

GALAHAD

The Last Great Adventurer
16,99 € *
35763.jpg

GLASS HAMMER

Skallagrim: At The Gate
16,99 € *
35710.jpg

BIG BIG TRAIN

Summer Shall Not Fade BluRay+2CD
29,99 € *
36164.jpg

EVERSHIP

The Uncrowned King: Act 2
16,99 € *
36005.jpg

THRESHOLD

Dividing Lines Ltd. CD Digipak
17,99 € *
35908.jpg

TERAMAZE

Flight Of The Wounded
17,99 € *
34977.jpg

KERZNER, DAVE

The Traveler
17,99 € *
36209.jpg

TIGER MOTH TALES

A Visit To Oxfordshire: Live
16,99 € *
35711.jpg

LONGDON, DAVID

Door One
16,99 € *
35954.jpg

COMEDY OF ERRORS

Time Machine CD signiert
17,99 € *
34978.jpg

KERZNER, DAVE

The Traveler 2CD Deluxe
21,99 € *
35727.jpg

RIIS, BJORN

(AIRBAG) : A Fleeting Glimpse
16,99 € *
35956.jpg

RED BAZAR

Inverted Reality
16,99 € *
35774.jpg

RAFAEL PACHA & KIMMO PÖRSTI

(SAMURAI OF PROG) Views From The Inner World
16,99 € *
35683.jpg

MILLENIUM

Tales From Imaginary Movies
16,99 € *
35984.jpg

HOLDEN, JOHN

Kintsugi
17,99 € *
36181.jpg

LUCIFER'S FRIEND

Sumogrip
16,99 € *
36147.jpg

MARATON

Unseen Color
17,99 € *
35901_2.jpg

O.R.k

Screamnasium
15,99 € *
36208.jpg

YESTERDAYS

Saint-Exupéry álma CD Digi
16,99 € *
36155.jpg

WIZRD

Seasons
16,99 € *
SALE
NEU
36511.jpg

HAYNES, WARREN

Ashes & Dust (Featuring Railroad Earth) 2CD...
12,99 € * 19,99 € *
36185.jpg

25 YARD SCREAMER

Nemesis
16,99 € *
NEU
36377.jpg

ANTIMATTER

A Profusion Of Thought CD Digi
16,99 € *